BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Ticker Oberpfalz: Mehrere "Corona"-Demos in Regensburg | BR24

© pa/dpa/Armin Weigel

Teilnehmer einer Demonstration der "Querdenken"-Bewegung gegen die Anti-Corona-Maßnahmen stehen bei einer Kundgebung auf dem Dultplatz

1
Per Mail sharen

    Corona-Ticker Oberpfalz: Mehrere "Corona"-Demos in Regensburg

    Laut Polizei haben mehrere Demonstrationen zur aktuellen Corona-Politik in Regensburg stattgefunden. In Hemau im Kreis Regensburg haben Polizisten eine Nikolaus-Grillfeier aufgelöst. Mehr Nachrichten im Ticker:

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die wichtigsten Corona-News des Tages aus der Oberpfalz

    • Polizei löst Nikolausfeier in Hemau auf (06.12.2020, 9.15 Uhr)
    • Mehrere Anti-Corona-Demos in Regensburg (06.12.2020, 8.33 Uhr)
    • Das LGL meldet 19.026 Corona-Infektionen in der Oberpfalz (06.12.2020, 0.00 Uhr)

    Corona-Neuinfektionen in der Oberpfalz pro Tag

    Entwicklung der Corona-Kurve in der Oberpfalz

    9.15: Polizei löst Nikolausfeier auf

    In Hemau im Kreis Regensburg haben Polizisten eine Nikolaus-Grillfeier in einem privaten Gartenhaus aufgelöst. Wie die Polizei mitteilt, hatten sieben Erwachsene aus mehreren Haushalten daran teilgenommen. Da die Personen relativ uneinsichtig waren und ihre Personalien nicht nennen wollten, wurde eine zweite Polizeistreife hinzugezogen. Alle Anwesenden erhalten Anzeigen. Der Eigentümer des Gartenhauses muss sich wegen einer nicht erlaubten Veranstaltung auf seinem Grundstück verantworten.

    8.33 Uhr: Mehrere "Corona"-Demos in Regensburg

    Wie die Polizei heute meldet, haben gestern mehrere Demonstrationen zur aktuellen Corona-Politik in Regensburg stattgefunden. Sie verliefen laut Polizei friedlich. Insgesamt waren etwas über 100 Demonstranten beteiligt. Die größte Versammlung fand am Nachmittag am Dultplatz statt, so die Polizei.

    Die Regensburger Polizei wurde bei dem Einsatz von verschiedenen Einheiten der Bayerischen Bereitschaftspolizei sowie Dienststellen aus der gesamten Oberpfalz unterstützt. Auch Kommunikationsbeamte kamen zum Einsatz.

    06.12.2020

    12.30 Uhr: Masken-Kontrollen in Regensburg

    Die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst kontrollieren am Montag in Regensburg verstärkt, ob die Menschen einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Das kündigten das Polizeipräsidium Oberpfalz und die Stadt in einer gemeinsamen Mitteilung an. Hintergrund ist ein bundesweiter Aktionstag zur Einhaltung der Maskenpflicht. "Nur wenn jeder verantwortungs- und rücksichtsvoll handelt, werden die Zahlen langfristig zurückgehen und die Pandemie Schritt für Schritt bekämpft werden können", sagt Norbert Zink, der Polizeipräsident des Präsidiums Oberpfalz.

    Samstag, 5. Dezember 2020

    10.00 Uhr: Regensburger Kulturstiftung lobt 5.000 Euro für Pop-Musik aus: "Motivation in schwierigen Zeiten"

    Die Regensburger Kulturstiftung des kommunalen Energieversorgers Rewag lobt seit 2008 immer wieder einen besonderen Preis für kulturelle Leistungen in einer ausgewählten Sparte aus. (Zuletzt 2017 in der Sparte "Wandkunst/Mural Art"). Für das Jahr 2021 wird der Kunstpreis in der Sparte "Pop-Musik" mit einer Dotierung von 5.000 Euro ausgeschrieben.

    Der Preis solle "in diesen schwierigen Zeiten, in denen öffentliche Auftritte nahezu unmöglich sind, die Musik-Szene anregen und motivieren", so die Kulturstiftung. Eine fünfköpfige Jury wählt den Preisträger aus allen Bewerbungen, die bis zum 15. Juni 2021 eingegangen sind. Die offizielle Preisverleihung soll im Rahmen eines Open-Air-Konzertes im August 2021 erfolgen.

    Wie die Regensburger Kulturstiftung der Rewag mitteilt, richtet sich der Preis an Musiker in der Region, die eigene Songs schreiben und bereits live aufgetreten sind. Genre und Stilrichtungen im Bereich der Pop-Musik seien grundsätzlich frei.

    Bis zum 15. Juni 2021 haben Bewerber nun Zeit.

    Freitag, 4. Dezember 2020

    16.15 Uhr: Geänderte Öffnungszeiten des Corona-Testzentrums in Regensburg über die Feiertage

    Das Corona-Testzentrum der Stadt Regensburg am Dultplatz hat am 24. Dezember und 31. Dezember nur vormittags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor. Am 25. Dezember und 1. Januar ist das Testzentrum geschlossen. An allen anderen Tagen gelten die gewohnten Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 8 bis 17 Uhr und Dienstag von 8 bis 14 Uhr.

    Donnerstag, 3. Dezember 2020

    11.35 Uhr: Impfzentren im Landkreis Cham stehen fest

    Jetzt steht fest, wo die Corona-Impfzentren im Landkreis Cham stehen werden: In Bad Kötzting wird das Impfzentrum in der Sana-Klinik in der Hauser Str. 42 eingerichtet, in Roding werden Räumlichkeiten im Krankenhaus in der Arnulfstraße dafür verwendet. Das bestätigte ein Sprecher des Landkreises Cham auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks.

    Die Kliniken stellen die Räumlichkeiten dafür zur Verfügung. Wer die medizinische Versorgung der Impfungen übernimmt, steht dagegen noch nicht fest. Derzeit werde Personal gesucht und rekrutiert, so der Sprecher. Alle kreisfreien Städte und Landkreise in Bayern sollen ab dem 15. Dezember Impfzentren vorhalten.

    9.40 Uhr: Polizei entdeckt geöffnetes Nagelstudio in Schwandorf

    Nach einem Hinweis hat die Polizei in Schwandorf ein Nagelstudio kontrolliert, das wegen der Corona-Vorschriften eigentlich geschlossen sein sollte. In dem Studio konnten die Beamten aber den Betreiber, zwei Angestellte und drei Kunden antreffen.

    Eine Mitarbeiterin versuchte noch, die Ladentür zuzudrücken sowie die Kunden zu warnen, die sich hinter einem Sichtschutz versteckten. Vergeblich: Die Polizei stellte den Betrieb des Nagelstudios ein. Auf den Ladenbesitzer kommt jetzt eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz zu.

    Mittwoch, 2. Dezember 2020

    17.00 Uhr: Weihnachtsmarkt auf Schloss St. Emmeram abgesagt

    Der Weihnachtsmarkt auf Schloss St. Emmeram in Regensburg findet dieses Jahr nicht statt. Das teilte das Büro des Veranstalters Peter Kittel mit. Bis zuletzt habe man gehofft, dass der Markt mit Hygienekonzept noch öffnen kann, hieß es in einer Mitteilung. Die Stadt Regensburg habe die Öffnung des Marktes mit sofortiger Wirkung untersagt. Hintergrund sei der Beschluss der Ministerpräsidenten und Kanzlerin Angela Merkel (CDU) vom vergangenen Mittwoch, den teilweisen Lockdown bis 20. Dezember zu verlängern.

    Zunächst war lediglich die Eröffnung des Weihnachtsmarkts abgesagt worden. Auch der Online-Verkauf von Tickets für den Markt ist gestoppt. Bereits erworbene Tickets für die ausfallenden Tage können dem Veranstalter zufolge ab sofort kostenfrei storniert werden.

    Dienstag, 1. Dezember 2020

    6.00 Uhr: Tschechien lockert zum Weihnachtsgeschäft Corona-Regeln

    Von Donnerstag an dürfen im Nachbarland Tschechien alle Einzelhandelsgeschäfte und Restaurants wieder öffnen. Das gab die Regierung nach einer Sondersitzung des Kabinetts am Sonntag bekannt. Es gelten strenge Hygieneregeln und eine Begrenzung der Kundenzahl in Geschäften auf eine Person je 15 Quadratmeter. Für die Oberpfälzer ändert sich jedoch dadurch nach aktuellem Stand nichts. Zum Einkaufen über die Grenze zu fahren ist derzeit nicht erlaubt.

    Tschechien mit seinen 10,7 Millionen Einwohnern hatte noch vor kurzem eine der höchsten Infektionsraten in Europa zu beklagen. Zuletzt entspannte sich die Lage etwas. Am Sonntag wurden 2.667 neue Fälle binnen 24 Stunden gemeldet. Seit Pandemiebeginn gab es insgesamt 518.649 bestätigte Infektionen und 8054 Todesfälle.

    Mit dem Übergang von Stufe vier auf drei im Corona-Warnsystem Pes (tschechisch für Hund) ab Donnerstag sind Erleichterungen verbunden. Die nächtliche Ausgangssperre entfällt. Es dürfen sich bis zu 50 Personen im Freien und zehn in Innenräumen versammeln. An Gottesdiensten dürfen in der Adventszeit maximal 30 Gläubige teilnehmen. Museen und Galerien können mit Einschränkungen öffnen, Theater und Kinos bleiben aber geschlossen. Im Freien gilt Maskenpflicht.

    Montag, 30. November 2020

    Den Corona-Ticker Oberpfalz der Vorwoche finden Sie hier