BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Ticker Niederbayern: Mehr Impfdosen werden erwartet | BR24

© dpa-Bildfunk/Christopher Neundorf
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Christopher Neundorf

Andrang in den Impfzentren.

Per Mail sharen

    Corona-Ticker Niederbayern: Mehr Impfdosen werden erwartet

    Die Impfkampagne in Niederbayern soll in dieser Woche spürbar vorankommen. Die Stadt Landshut beispielsweise rechnet mit der Lieferung von mindestens 2.700 Dosen für Erstimpfungen. Mehr Nachrichten im Ticker:

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Die wichtigsten Corona-News des Tages aus Niederbayern

    Corona-Neuinfektionen in Niederbayern pro Tag

    Entwicklung der Corona-Kurve in Niederbayern

    9.00 Uhr: Gut 2.200 Impfungen über Ostern

    In der Stadt Straubing und im Kreis Straubing-Bogen haben über Ostern insgesamt mehr als 2.200 Impfungen stattgefunden. Damit steigt die Zahl der Impfungen auf fast 30.000 (rund 20.600 Erstimpfungen und mehr als 9.200 Zweitimpfungen).

    Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) bei 164,2 (Stand: 05.04.).

    8.00 Uhr: Landshut rechnet mit mehr als 2.700 Impfdosen

    Die Impfkampagne in Landshut soll in dieser Woche spürbar vorankommen. Nach aktuellen Informationen der Regierung von Niederbayern kann die Stadt in der Osterwoche mit der Lieferung von mindestens 2.700 Dosen für Erstimpfungen rechnen, heißt es aus dem Rathaus. Die Impfstoffe stammen demnach überwiegend von den Herstellern BioNTech-Pfizer und Moderna, rund 700 Dosen kommen von AstraZeneca. Die angekündigten Liefermengen würden es erlauben, das Impfzentrum zum ersten Mal unter Volllast zu betreiben. Dann könnten etwa 1.000 Menschen an einem Tag geimpft werden. Das habe man bisher in einer Woche geschafft, heißt es in der Mitteilung.

    Montag, 05.04.2021

    Den Corona-Ticker Niederbayern der Vorwoche finden Sie hier