BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Mutation im Klinikum Bayreuth: Mehr als 20 Verdachtsfälle | BR24

© dpa-Bildfunk/Nicolas Armer
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Nicolas Armer

Die Zahl der Verdachtsfälle im Zusammenhang mit eine Coronavirus-Mutation ist unter den Mitarbeitenden im Klinikum Bayreuth angestiegen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Mutation im Klinikum Bayreuth: Mehr als 20 Verdachtsfälle

Nachdem das Klinikum Bayreuth zunächst von elf Verdachtsfällen in Bezug auf eine Coronavirus-Mutation ausgegangen war, korrigiert die Klinik die Zahl nun nach oben. Es könnten sich 23 der etwa 3.000 Mitarbeiter mit der UK-Variante infiziert haben.

2
Per Mail sharen
Von
  • Lasse Berger

Nach den vorläufigen Ergebnissen der Reihentestung am Klinikum Bayreuth ist die Zahl der Verdachtsfälle im Zusammenhang mit einer bestimmten Coronavirus-Mutation gestiegen. Bis zuletzt wurde von elf Verdachtsfällen ausgegangen.

In einem Schreiben teilt das Klinikum Bayreuth heute jedoch mit, dass inzwischen bei 23 Mitarbeitenden der Verdacht bestehe, dass sie sich mit der UK-Variante des Coronavirus infiziert haben könnten.

Reihentests im Klinikum Bayreuth

An einer dreitägigen Reihentestung hatten insgesamt fast 3.000 Mitarbeiter teilgenommen. In 21 Fällen sei der Test auf eine nicht mutierte Variante des Coronavirus positiv ausgefallen. Dieser Wert entspreche in etwa dem Inzidenzniveau im Raum Bayreuth, heißt es in dem Schreiben weiter.

Nach aktuellen Zahlen (Stand: 27.01.21, 08.00 Uhr) des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) beträgt der Inzidenzwert in der Stadt Bayreuth 128, im Landkreis Bayreuth 154.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!