BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

Corona: Lebensmittelversorgung für Bedürftige in Würzburg | BR24

© dpa Picture-Alliance Waltraud Grubitzsch

Große Herausforderung: Lebensmittelversorgung für Bedürftige

Per Mail sharen

    Corona: Lebensmittelversorgung für Bedürftige in Würzburg

    Die Kooperation "Corona Hilfe Würzburg" unterstützt seit zwei Wochen soziale Einrichtungen. Durch die Corona-Situation stehen auch in Würzburg diese vor großen Aufgaben.

    Per Mail sharen
    Von
    • Carolin Hasenauer

    Einzelne Organisationen wie die Würzburger Tafel mussten den Betrieb sogar zeitweise einstellen, weil die Sicherheitsmaßnahmen nicht einzuhalten waren. Durch den Zukauf von Lebensmitteln sollen solche Einrichtungen und die Menschen, die von deren Schließung betroffen wären, weiter unterstützt werden. Hier können sie sich dann mit Lebensmitteln und Hygieneartikeln versorgen.

    Kooperation verschiedener Initiativen

    Die "Corona Hilfe Würzburg" ist eine Kooperation bestehend aus Mitgliedern des Vereins "Willkommen mit Musik", der Gemeinschaft Sant´Egidio und dem Projekt Hermine, die in enger Abstimmung mit dem Sozialreferat der Stadt Würzburg stehen. Wie ein Stadtsprecher mitteilt, arbeitet die "Corona Hilfe" mit der Arbeiterwohlfahrt und dem Malteser Hilfsdienst, sowie der Posthalle, Fairteiler, Markus Grein Catering und der Würzburger Tafel zusammen.

    Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken finden Sie hier.

    Zentrale Anlaufstelle Gemeinschaft Sant´Egidio

    Hilfsanfragen würden zur Zeit durch die Telefonstelle der Gemeinschaft Sant´Egidio entgegengenommen. Diese Anfragen werden an bereits bestehende Einkaufsservices der AWO, ASB und des Malteser Hilfsdienstes weitergeleitet, die diese bearbeiten. Die Kosten der Einkäufe werden durch die bereits für diesen Zweck von Hermine gesammelten Spenden übernommen. Die Stadt weist darauf hin, dass die Kooperation derzeit auf Geldspenden angewiesen ist.

    Wer selbst betroffen ist und Unterstützung benötigt, könne sich beim Sozial- und Jugendamt (0931 373478), beim Seniorentelefon (0931 373510) oder bei Sant' Egidio melden (0931 3229436) melden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!