BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Corona-Krise: Kurzarbeit beim Flughafen Nürnberg ab April | BR24

© picture-alliance/dpa

Ab dem 1. April führt der Flughafen Nürnberg aufgrund der Folgen der Corona-Krise Kurzarbeit ein.

Per Mail sharen
Teilen

    Corona-Krise: Kurzarbeit beim Flughafen Nürnberg ab April

    Nachdem bereits viele Unternehmen – wie zum Beispiel MAN in Nürnberg – aufgrund der Folgen der Corona-Pandemie Kurzarbeit angemeldet hatten, wird nun auch der Flughafen Nürnberg nachziehen. Ab dem 1. April soll die Regelung gelten.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Der Flughafen Nürnberg hat gemeinsam mit seinem Betriebsrat beschlossen, ab dem 1. April Kurzarbeit einzuführen. Maßnahmen wie das Abbauen von Mehrarbeitsstunden und Resturlaub reichten laut einer Mitteilung des Flughafens nicht aus, um das Unternehmen im Bestand zu sichern.

    "Der Flughafen wird eine Aufstockung des Kurzarbeitergeldes vornehmen, damit es gelingt, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesichert durch diese schwere Zeit zu bringen." Mitteilung des Flughafens Nürnberg

    Flughafen muss betriebsfähig bleiben

    Die Maßnahmen werden nötig, da die Nachfrage in allen Marktsegmenten sukzessive einbrach. Der Flughafen müsse aber weiterhin betriebsfähig bleiben, um Rückholflüge sowie Ambulanz- und Fracht-Flüge durchzuführen. Dazu sei aber ein "deutlich reduzierter Personalbedarf" notwendig.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!