BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona-Krise: Flughafen München stellt Betrieb in Terminal 1 ein | BR24

© picture alliance/Sven Hoppe/dpa

Flughafen München stellt Betrieb im Terminal 1 ein

4
Per Mail sharen

    Corona-Krise: Flughafen München stellt Betrieb in Terminal 1 ein

    Der Flughafen München stellt heute den Betrieb im Terminal 1 wieder ein. Bereits im Frühjahr hatte es hier keine Starts und Landungen gegeben. Doch mit den Flugverkehrszahlen geht es wegen der Corona-Pandemie weiter abwärts.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • Birgit Grundner

    Die Passagierabfertigung im Terminal 1 wurde eingestellt, so wie auch schon von Ende April bis Anfang Juli. Die Auslastung war zuletzt zu gering. Im November gab es im Schnitt gerade einmal 210 Starts und Landungen pro Tag. Vor der Pandemie waren es mehr als fünf mal so viele gewesen.

    Viel weniger Passagiere am Flughafen München

    Die Flugzeuge sind auch viel geringer besetzt: Von täglich 120.000 Passagieren sind gerade einmal 8.000 übrig geblieben. Das lässt sich alles auch in einem einzigen Abfertigungsgebäude abwickeln – konkret im Terminal 2.

    Im eigentlichen Sinne "dicht gemacht" wird das Gebäude des Terminal 1 aber nicht. Schließlich sind dort zum Beispiel Büros, die weiter erreichbar sein müssen. Dass die langen Laufbänder nicht ganz stillstehen, hat aber andere Gründe: Sie müssen ganz einfach immer wieder einmal "bewegt werden", wie ein Flughafensprecher erklärt.  

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!