BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Krise: Augsburger OB appelliert in Video an Bürger | BR24

© BR/Thomas Pösl

Anlässlich der hohen Infektionszahlen in der Stadt Augsburg hat sich Oberbürgermeisterin Eva Weber am 22.10.2020 in einer Videobotschaft an die Bürger gewandt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Krise: Augsburger OB appelliert in Video an Bürger

Die Infektionszahlen in Augsburg steigen unaufhaltsam an. Der Inzidenzwert liegt bereits bei über 150. Jetzt wendet sich Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber mit einem dringlichen Appell in einer Videobotschaft an die Bürgerinnen und Bürger.

Per Mail sharen

Anlässlich der hohen Infektionszahlen in der Stadt Augsburg hat sich Oberbürgermeisterin Eva Weber in einer Videobotschaft an die Bürger gewandt. Gerade jetzt sei es besonders wichtig, dass sich alle an die Schutzmaßnahmen und Regeln strikt halten, Abstand wahren und Maske tragen, so Weber. Es sei auch wichtig, Kontakte außerhalb der Familie zu reduzieren und zuhause zu bleiben, wenn möglich.

Ein zweiter Lockdown muss vermieden werden

Dies seien mehr denn je die Gebote der Stunde. "Wir tun das für uns und unsere eigene Gesundheit, aber vor allem auch für die Gesundheit derer, die mit einer Erkrankung zu kämpfen hätten", so die Oberbürgermeisterin. Die Hygieneregeln einzuhalten sei Weber zufolge wichtig, damit so lange wie möglich Präsenzunterricht an den Schulen und Betreuung in den Kitas stattfinden könne und es nicht zu einem zweiten Lockdown komme, mit Folgen für Unternehmen und Arbeitsplätze.

Infektionen nicht verheimlichen

In der Videobotschaft an die Bürger sagte Weber, keiner müsse sich schämen, wenn er sich mit Corona infiziert habe. Schämen müsse man sich aber dann, wenn man eine Infektion verheimliche oder Kontaktpersonen verschweige. All dies beschleunige die Verbreitung des Virus und das sei schließlich mit eine Ursache dafür, dass die Stadt mit Maßnahmen wie der Maskenpflicht oder der Sperrstunde das normale Leben in Augsburg einschränken müsse.

Verständnis für Ärger der Bürger über die Einschränkungen

Oberbürgermeisterin Eva Weber äußerte im Internetvideo, das auf den Social-Media-Kanälen der Stadt Augsburg veröffentlicht wurde, Verständnis für den Ärger der Bürger über die Einschränkungen. Sie könne keine Antwort darauf geben, wann sich die Lage entspanne. Dies hänge auch von der Entwicklung des Infektionsgeschehens in den nächsten Tagen und Wochen ab. Wie es weitergehe, "entscheiden auch wir gemeinsam durch unser Handeln und unsere Achtsamkeit füreinander", so Weber.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!