BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Nach vier Monaten Schließung: München öffnet Tierpark ab Montag | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Seit vier Monaten sind Zoos und Tiergärten geschlossen, jetzt geht's bald endlich wieder los. Gut so, denn es gibt ja auch einiges Neue zu sehen - im Tierpark Hellabrunn etwa den kleinen Elefantenbullen "Otto" ...

10
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach vier Monaten Schließung: München öffnet Tierpark ab Montag

Besucherinnen und Besucher können ab Montag den Tierpark Hellabrunn wieder besuchen. Die Stadt München bereitet sich auch auf die Öffnung der Museen vor. Dabei geht sie vom Szenario "Inzidenzwert 50 - 100" aus.

10
Per Mail sharen
Von
  • Birgit Grundner
  • Matthias Lauer

Nach 18 Wochen coronabedingter Zwangspause wird der Tierpark Hellabrunn am Montag wieder geöffnet. Die Besucherzahl ist aber begrenzt, und die Eintrittskarten muss man immer mindestens am Vortag über München Ticket buchen Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Abstands- und Hygieneregeln im Tierpark

Außerdem gelten auf dem gesamten Gelände weiterhin die bekannten Abstands- und Hygieneregeln sowie die Kontaktbeschränkung. Auf dem gesamten Tierparkgelände gilt nach aktualisierter Infektionsschutzverordnung FFP2-Maskenpflicht. Kinder unter sechs Jahren sind aber von der Maskenpflicht ausgenommen. Die Tierhäuser bleiben nach wie vor geschlossen, ebenso die Gastronomie. Auch Tierpfleger-Treffpunkte, kommentierte Fütterungen und ähnliches finden aktuell noch nicht wieder statt.

Museen sollen auch bald öffnen

Die Stadt München hat außerdem vor, ab Montag ihre Museen wieder zu öffnen. Voraussetzung dafür ist, dass der Inzidenzwert "stabil" zwischen 50 und 100 liegt. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Zoo und Museen: Zutritt nur nach Anmeldung

Beim Szenario "Inzidenzwert 50 - 100" dürfen Besucher nur nach Terminvergabe kommen. Dieses Vorgehen hat der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) beschlossen. Aktuell liegt die Münchner 7-Tage-Inzidenz laut Robert Koch-Institut bei knapp 49.

Allerdings ist der Wert zuletzt kontinuierlich gestiegen, und die aktuellen Beschlüsse fordern für die jeweiligen Lockerungen der Corona-Regeln eine "stabile" Inzidenz unter 50 bzw. zwischen 50 und 100. Zuletzt lag dieser Wert am Sonntag für München bei 52,1.

© Tierpark Hellabrunn/Gemma Borrell
Bildrechte: Tierpark Hellabrunn/Gemma Borrell

Waldbison mit Nachwuchs

OB Reiter rechnet mit stabiler Corona-Inzidenz unter 100

Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) hatte nach der Bund-Länder-Konferenz bereits bemängelt, dass der Begriff "stabil" nicht näher definiert worden sei. Das müsse der Freistaat in seiner neuen Corona-Verordnung nun schnell konkret festlegen, fordert der OB.

Gegenwärtig könne man nur davon ausgehen, dass München kommende Woche stabil unter dem Inzidenzwert 100 liegen werde. Aus Gründen der "Verlässlichkeit und Planbarkeit" werde das nun für die Wiedereröffnung von Einrichtungen zugrunde gelegt.

Neues aus dem Tierpark in München

Der Tierpark ist seit 2. November wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Ohne Besucher haben sich einige Tiere ein bisschen gelangweilt - ihnen fehlt die Abwechslung.

Es hat sich aber auch einiges getan bei den tierischen Bewohnern. So hat das milde Wetter der vergangenen Tage auch den kleinen Elefantenbullen Otto nach draußen gelockt. Gemeinsam mit seiner Mutter Temi spazierte er, von den Münchnern und Münchnerinnen unbemerkt, erstmals über die Außenanlage des Elefantenhauses.

Im Video: Tiere in Hellabrunn während des Lockdowns

© BR
Bildrechte: BR/Felix Heidinger/Jens-Uwe Heins

Die Zoo-Doku-Soap "Nashorn, Zebra & Co" blickt hinter die Kulissen des Münchner Zoos Hellabrunn.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!