BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona in München: OB Reiter will 24-Stunden-Freitestpass | BR24

© Andrzej Lange/PAP/dpa/dpa-Bildfunk
Bildrechte: Andrzej Lange/PAP/dpa/dpa-Bildfunk

Klatschendes Publikum mit Masken in einem Theatersaal

Per Mail sharen

    Corona in München: OB Reiter will 24-Stunden-Freitestpass

    Nach dem Schnelltest ins Theater, Konzert oder in den Biergarten – Münchens Oberbürgermeister Reiter will sich für einen "24-Stunden-Freitestpass" stark machen und so mehr Lockerungen ermöglichen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Birgit Grundner

    Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) will einen "24-Stunden-Freitestpass" unterstützen und dadurch mehr Lockerungen in der Zeit möglich machen, in der noch nicht so viele Menschen geimpft sind. Das hat er am Mittwoch in der Stadtrats-Sitzung bekräftigt.

    24 Stunden Spaß nach dem Corona-Test

    Nach dieser Idee könnten Menschen an verschiedenen Stellen in der Stadt einen Schnelltest machen und hätten dann im Fall eines negativen Befunds 24 Stunden lang eine Zugangsberechtigung etwa für Kultureinrichtungen, Konzerte oder Außengastronomie.

    Positive Signale von Bayerns Ministerpräsident

    Ministerpräsident Markus Söder (CSU) habe auf den Vorschlag durchaus positiv reagiert, berichtete Reiter. Allerdings habe er zugleich darauf hingewiesen, dass es für die Umsetzung noch zu wenig Schnelltests gebe. Für mehr Tests zu sorgen, so der OB, sei freilich Sache des Freistaats bzw. des Bundes. In letzter Zeit wurden immer wieder Rufe nach Erleichterungen für Geimpfte laut.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!