BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand
Bildrechte: picture alliance/dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Der Corona-Hotspot Memmingen: Die Stadt schreibt, dass die sich die meisten Menschen in ihren Familien angesteckt haben.

10
Per Mail sharen

    Corona-Hotspot Memmingen: Haupt-Infektionsweg private Kontakte

    Memmingen hat noch immer die höchste 7-Tage-Inzidenz in ganz Deutschland. Aber immerhin, die Werte sind in den letzten Tagen deutlich gesunken. Jetzt hat die Stadt mitgeteilt, wo sich die meisten Menschen angesteckt haben.

    10
    Per Mail sharen
    Von
    • Florian Regensburger
    • Roswitha Polaschek

    Memmingen hat bundesweit die höchste 7-Tage-Inzidenz - und die Verantwortlichen betreiben Ursachenforschung. Die sehr hohen Corona-Zahlen sind laut einer Mitteilung der Stadt "hauptsächlich auf die privaten Kontakte von Familienmitgliedern zurückzuführen“. Oberbürgermeister Manfred Schilder (CSU) ruft die Memminger Bürgerinnen und Bürger deshalb dazu auf, sich weiterhin an die geltenden Regeln zu halten. Hygiene, Abstand und FFP2-Masken seien demnach die besten Mittel, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Die Bürger seien außerdem aufgerufen, das kostenlose Testangebot in der Stadt ausgiebig zu nutzen.

    Besonders viele Neuinfektionen in Memmingen

    Am Montag hatte Memmingen laut den Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) den deutschlandweit höchsten 7-Tage-Inzidenzwert unter allen Städten und Landkreisen verzeichnet. Am Dienstag war der Wert auf knapp unter 200 gefallen. Heute liegt der RKI-Wert bei 161.

    In einer gestern veröffentlichten Pressemitteilung hatte die Stadt neben den Ansteckungen im privaten Bereich als einen möglichen Grund für die hohen Zahlen genannt, dass Memmingen ein starker Industriestandort sei, wo Mitarbeiter in Produktionsbetrieben meist nicht im Homeoffice arbeiten und damit einer höheren Ansteckungsgefahr ausgesetzt seien.

    Memminger Gastronomen rufen zum Durchhalten auf

    In einer Videobotschaft auf Youtube haben auch viele Memminger Gastronomen die Bürger dazu aufgerufen, weiter durchzuhalten. Sie appellierten genau wie der Bürgermeister an die Menschen, die Corona-Regeln weiterhin zu beachten und sich gegenseitig zu unterstützen, damit auch in Memmingen die Corona-Regeln gelockert werden können. Das Motto der Gastronomen: "Wir halten zusaMMen."

    Volkan Arapoglu von der "Sky Lounge Chaplin" sagte: “Wir sind auf der Zielgeraden, wir haben es fast geschafft”. Und Uwe Rohrbeck von "Rohrbeck’s Restaurant" betonte: “Wir können es kaum mehr erwarten, mit euch zu essen, zu trinken und zu feiern.” Dank ausgeklügelter Hygienekonzepte sei man mehr als bereit, wieder Gäste zu begrüßen, verspricht Annemarie Riedle vom "Kino Cineplex". Matthias Ressler vom "Kulturzentrum Kaminwerk" bittet: “Haltet durch!”

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!