BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Demo auf Augsburger Plärrer-Gelände ohne Zwischenfälle | BR24

© BR

Rund 500 Menschen haben sich am Samstag auf dem Augsburger Plärrer-Gelände an Protesten gegen die Corona-Maßnahmen beteiligt.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Corona-Demo auf Augsburger Plärrer-Gelände ohne Zwischenfälle

Schwabens größte Corona-Demonstration am Samstag ist friedlich verlaufen. Die Demo mit rund 500 Teilnehmern ging am späten Nachmittag zu Ende. Aus Sicht der Polizei war es richtig, die Proteste aufs Augsburger Plärrer-Gelände zu verlegen.

Per Mail sharen

Die Teilnehmer der Corona-Demonstration auf dem Augsburger Plärrer-Gelände haben sich laut Polizei an die Auflagen gehalten und beispielsweise den Mindestabstand von 1,5 Metern im Großen und Ganzen eingehalten. Die Veranstalter hätten immer wieder darauf hingewiesen, dass Mund und Nase zu bedecken seien. Wie die Polizei dem BR sagte, haben sich rund 500 Menschen an der Kundgebung am späten Samstagnachmittag beteiligt. Und damit so viele wie die Behörden genehmigt hatten.

Im Vorfeld mehrere Demo-Teilnehmer gestoppt

Die Polizei hatte lediglich mehrere Menschen gestoppt, die auf dem Weg zur Demonstration waren. Sie wollten in einer größeren Gruppe zur Kundgebung laufen. Man habe ihnen verdeutlicht, dass Gruppenbildungen nicht geduldet würden.

Polizei zufrieden mit Verlegung der Proteste aufs Plärrer-Gelände

Aus Sicht der Polizei war es richtig, die Demonstration auf das weitläufige Plärrer-Gelände zu verlegen. Vergangene Woche hatte es bei einer Kundgebung am Augsburger Rathausplatz Verstöße gegen die Corona-Regeln gegeben. So hatten Teilnehmer etwa den Mindestabstand laut Polizei nicht eingehalten.

Auch in Kempten Demo von Gegnern der Corona-Maßnahmen

Für diesen Samstag waren eine ganze Reihe von Corona-Demonstrationen in Schwaben und im Allgäu angekündigt - sechs davon allein in Augsburg. Die meisten Kundgebungen waren für weniger als 100 Teilnehmer genehmigt worden. Eine Ausnahme gab es außer am Augsburger Plärrer-Gelände auch in Kempten: Dort haben sich rund 300 Menschen versammelt, um gegen die Corona-Maßnahmen zu demonstrieren. Hinzu kamen laut Polizei mindestens 150 Schaulustige. Zwischenfälle gab es laut Polizei auch hier nicht.

Auch am Sonntag soll es Proteste geben

Darüber hinaus fanden Kundgebungen unter anderem in Dillingen, Kaufbeuren, Buchloe und Krumbach statt. Alle verliefen nach bisherigen Erkenntnissen friedlich. Auch für Sonntag sind Corona-Demonstrationen in Schwaben geplant - beispielsweise in Füssen, Lindau und Pfronten.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!