BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Corona beim FC Augsburg: Felix Götze positiv getestet | BR24

© BR

Corona beim FC Augsburg: Felix Götze positiv getestet

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona beim FC Augsburg: Felix Götze positiv getestet

Felix Götze vom FC Augsburg befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne. Offenbar hat sich der Bruder von Weltmeister Mario Götze im Urlaub angesteckt. Für den Rest des FCA-Kaders hat der Fall wohl keine Folgen.

Per Mail sharen

Felix Götze vom FC Augsburg befindet sich wegen eines positiven Corona-Tests in häuslicher Quarantäne. Wie der Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte, gab es bei dem Mittelfeldspieler während des Urlaubs nach einem positiven Test im Bekanntenkreis ebenfalls einen positiven Befund.

  • Alle Infos über das Coronavirus finden Sie hier

Götze sei "symptomfrei"

Götze sei "völlig symptomfrei und hatte im Vorfeld keinerlei Kontakt zu Mannschaftskollegen oder Funktionsteam", hieß es von Club-Seite. Nach zwei negativen Tests soll Götze wieder zum Team stoßen.

Die Schwaben nahmen am Montag die Vorbereitung auf die neue Saison auf. Im Rosenaustadion standen Diagnostiktests an, unter anderem ein Laktattest. "Es ist nicht das Schönste, aber es gehört aber einfach dazu", sagte Abwehrspieler Jeffrey Gouweleeuw.

So steht es um das Personal für die neue Saison

Die Neuzugänge Rafal Gikiewicz (1. FC Union Berlin), Tobias Strobl (Borussia Mönchengladbach) und Daniel Caligiuri (FC Schalke 04) trainierten mit. Dagegen waren die Torhüter Andreas Luthe und Fabien Giefer nach ihren Wechseln zu Union Berlin und den Würzburger Kickers nicht mehr dabei.

Abwehrspieler Kevin Danso hat nach seiner Ausleihe in die englische Premier League an den FC Southampton noch Urlaub. Georg Teigl und Julian Schieber "mussten die Tests ebenfalls nicht absolvieren, da sie individuell trainieren und ihnen die Möglichkeit gegeben wird, sich einen neuen Verein zu suchen", teilte der FCA mit.