BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Coronavirus: Bayern verstärkt Kontrollen bei Maskenpflicht | BR24

© BR

In Bayern gelten seit heute die verschärften Corona-Auflagen, zum Beispiel strikte Maskenpflicht an den Hotspots. Die Polizei kontrolliert streng, ob das auch eingehalten wird.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Coronavirus: Bayern verstärkt Kontrollen bei Maskenpflicht

Immer mehr Städte in Bayern überschreiten den Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Wo dies der Fall ist, gilt eine verstärkte Maskenpflicht. Die soll nun noch strenger kontrolliert werden, so Joachim Herrmann.

Per Mail sharen

Angesichts der deutlichen Anstiege der Corona-Neuinfektionen hat Innenminister Joachim Herrmann (CSU) bayernweit verstärkte Polizeikontrollen zur Überwachung der verschärften Maskenpflicht angeordnet.

Die Bayerische Polizei werde bis auf Weiteres noch häufiger und konsequenter kontrollieren, ob die Maskenpflicht eingehalten werde, kündigte Herrmann an. "Wir müssen alles unternehmen, um die sprunghafte Ausbreitung des hochgefährlichen Virus einzudämmen und gleichzeitig einen Lockdown zu verhindern", so der Innenminister. Gerade das Tragen einer Alltagsmaske helfe. "Leider sind nicht alle vernünftig genug, das zu kapieren."

Mehr Kontrollen im ÖPNV und auf öffentlichen Plätze

Schwerpunkte der Kontrollen sollen dabei der öffentliche Personenverkehr sowie stark frequentierte Plätze sein, an denen eine Maskenpflicht angeordnet wurde. In Fußgängerzonen, auf Marktplätzen, in öffentlichen Gebäuden, Fahrstühlen, in Museen und Kultureinrichtungen, bei Tagungen und auch bei Sportveranstaltungen müssen Masken getragen werden.

In Gebieten mit einer Inzidenz ab 35, gilt die Maskenpflicht im Unterricht für Schüler und Lehrer, ab einem Wert von 50 auch in Grundschulen, Horten und in der Mittagsbetreuung. Innenminister Herrmann begründet die verstärkten Kontrollen mit dem sprunghaften Anstieg der Infektionen, den es einzudämmen gelte.

Bisher rund 25.000 Verstöße registriert

Seit Samstag gilt die verschärfte Maskenpflicht auch in Würzburg, nachdem für die Stadt ein Inzidenzwert von 41,4 gemeldet wurde, was deutlich über dem Warnwert von 35 Infizierten pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen liegt. Auch München überschreitet mit 60,6 Infektionen pro 100.000 Einwohner binnen der letzten sieben Tage erneut den Schwellenwert.

Auch in der Landeshauptstadt München herrscht eine verschärfte Maskenpflicht. Gleiches gilt für Nürnberg und Augsburg. Die Bayerische Polizei soll die Verstöße konsequent mit einem Verwarnungsgeld sanktionieren oder sogar Anzeige beim Gesundheitsamt erstatten. Dann drohen Geldbußen von mindestens 250 Euro. Bisher wurden laut bayerischem Innenministerium rund 25.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht festgestellt.

© BR

Für den bayerischen Innenminister machen Maßnahmen und Vorschriften nur Sinn, wenn sie auch konsequent durchgesetzt werden. Das machte er in einem Interview mit dem Bayerischen Rundfunk klar.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!