BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Sarah Beham
Bildrechte: picture alliance/dpa/Armin Weigel

Die Justizvollzugsanstalt in Straubing kämpft derzeit mit einem größeren Corona-Ausbruch: Sowohl Gefangene als auch Mitarbeiter haben sich mit Covid-19 infiziert. Deshalb wurden Reihentestungen angeordnet.

3
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Corona-Ausbruch in Straubinger JVA: Alle müssen zum Test

Die Justizvollzugsanstalt in Straubing kämpft derzeit mit einem größeren Corona-Ausbruch: Sowohl Gefangene als auch Mitarbeiter haben sich mit Covid-19 infiziert. Deshalb wurden Reihentestungen angeordnet.

3
Per Mail sharen
Von
  • Sarah Beham
  • BR24 Redaktion

In der Justizvollzugsanstalt Straubing waren 20 Gefangene und vier Mitarbeiter positiv auf Corona getestet worden. Deswegen wurde eine Reihentestung der kompletten JVA Straubing durchgeführt, wie der stellvertretende Leiter der JVA, Marcus Hegele, dem BR sagte. Bei der Reihentestung mit mobilen Teams wurden nun zwölf weitere Gefangene und eine weitere Angestellte positiv auf Corona getestet.

Insgesamt 37 Corona-Fälle in der JVA

Insgesamt haben derzeit also 32 Häftlinge von insgesamt 700 Insassen und fünf Bedienstete der JVA-Straubing Corona. Das bestätigte Hegele dem BR. Man arbeite weiterhin eng mit dem Gesundheitsamt zusammen und müsse sich abstimmen, wie es jetzt weitergehe. Fest steht: Nächste Woche gibt es eine erneute Reihentestung in der JVA-Straubing.

Der Lockdown im Gefängnis könne darüber hinaus nach Hegele nochmals verschärft werden. Für Hegele war die Reihentestung aufschlussreich: "Was sich rauskristallisiert hat: Es gibt einen Hotspot in der Anstalt. Das heißt, in einem Bereich der Anstalt gibt es die meisten Infektionen."

Hofgänge erst einmal ausgesetzt

Mehr dazu wollte und konnte Hegele noch nicht sagen. Die infizierten Gefangenen sind in Quarantäne, ebenso ihre Kontaktpersonen. Die Hofgänge unter Hygieneregeln sind derzeit erst einmal ausgesetzt, wie es heißt. Corona erfordere von den Angestellten und Gefangenen in der JVA Straubing große Anstrengungen. "Ich bin froh, dass die Gefangenen die Situation ruhig aufnehmen. Dieses ruhige, besonnene Verhalten der Gefangenen ist bemerkenswert", so Hegele.

Passauer JVA: Ein Corona-Fall

In der Passauer JVA wurde ein Gefangener positiv auf Corona getestet, wie Hegele bestätigte. Dabei handelt es sich um einen Zugangsgefangenen in der Zugangs-Isolations-Station.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!