BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Corona-Ausbruch bei Großbäckerei: Reihentests für Mitarbeiter | BR24

© News5 / Bauernfeind

Corona-Ausbruch in Fürther Großbäckerei: Über 60 Mitarbeiter infiziert

Per Mail sharen

    Corona-Ausbruch bei Großbäckerei: Reihentests für Mitarbeiter

    Nach dem Corona-Ausbruch in der Großbäckerei "Wolf ButterBack" in Fürth werden alle Mitarbeiter auf das Virus getestet. Das Unternehmen meldet inzwischen 62 Infizierte. Die Produktion steht bis einschließlich Mittwoch still.

    Per Mail sharen

    Zwei große Zelte sind auf dem Firmengelände der Großbäckerei "Wolf ButterBack" in Fürth aufgebaut. Dort finden am Dienstag Reihentests auf das Corona-Virus statt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nicht in Quarantäne sind. Bisher haben sich nachweislich 62 Mitarbeiter mit dem Corona-Virus infiziert. 118 weitere Mitarbeiter seien im Moment als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne, sagte eine Unternehmenssprecherin dem Bayerischen Rundfunk.

    Produktion steht nach Corona-Ausbruch still

    Insgesamt sind in der Großbäckerei, die Tiefkühl-Teiglinge für den Handel, Gastronomie und Hotellerie herstellt, 600 Menschen beschäftigt. Wegen des Corona-Ausbruchs steht die Produktion allerdings seit dem vergangenen Freitag still. Noch bis mindestens Mittwoch soll die Zwangspause dauern. Das Unternehmen rechnet damit, die Produktionsbänder am Donnerstag (19.11) wieder anlaufen zu lassen, falls bis dahin die Testergebnisse der Mitarbeiter vorliegen.

    Konsequenzen: Andere Masken und noch mehr Kontrolle

    Die Großbäckerei hat Konsequenzen aus dem Corona-Ausbruch gezogen: In allen Geschäftsbereichen müssen die Mitarbeiter künftig FFP2-Masken tragen. Die Firma will außerdem weitere räumliche Abtrennungen vornehmen und noch strenger die Einhaltung der Abstandsregelungen kontrollieren.

    Oberbürgermeister besorgt

    Der Fürther Oberbürgermeister Thomas Jung (SPD) nannte den Corona-Ausbruch in der Großbäckerei "bedauerlich". Noch mehr Sorge als ein lokal begrenzter Hotspot mache ihm aber das diffuse Infektionsgeschehen in der Stadt. Fürth hat aktuell einen Sieben-Tage-Inzidenzwert von 184. Dieser war in den vergangenen Tagen allerdings schon bis auf einen Wert von über 250 angewachsen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!