BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR

Auf große Faschingsumzüge müssen die Narren in diesem Jahr wegen Corona verzichten. Eine Faschingsgesellschaft aus Schweinfurt hat sich deswegen eine Alternative überlegt: einen Faschingsumzug im Mini-Format.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Corona-Alternative: Schweinfurts Faschingsumzug im Mini-Format

Auf große Faschingsumzüge müssen die Narren in diesem Jahr wegen Corona verzichten. Eine Faschingsgesellschaft aus Schweinfurt hat sich deswegen eine Alternative überlegt: einen Faschingsumzug im Mini-Format.

Per Mail sharen
Von
  • Nadine Hauk
  • BR24 Redaktion

Lange hatte die "Antöner Narrenelf" aus Schweinfurt überlegt, wie sie den Fasching im Corona-Jahr retten kann, nachdem bundesweit die Faschingsumzüge abgesagt wurden. Dann kam die Idee: Es soll heuer eine Miniatur-Version des Faschingsumzugs sein. Vom Spielzeug-Lkw bis zum Lego-Traktor, vom Playmobil-Fahrzeug bis zum Bobby Car – sie alle sind bei "Schweinfurts kleinstem Faschingsumzug" willkommen.

Trotz Corona: "Fasching kann man nicht absagen"

"Fasching kann man nicht absagen, so wie Weihnachten oder Ostern auch", so Maurice Breitkopf, der Sitzungspräsident der "Antöner Narrenelf". Die kleinste der drei Schweinfurter Faschingsgesellschaften habe viel Hirnschmalz in alternative Konzepte gesteckt – doch die Pandemie habe alle Konzepte nach und nach eingeholt.

Dann aber wurde die Idee für "Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug" geboren. So werden derzeit in und um Schweinfurt eifrig Motivwägen für diesen Faschingsumzug in Miniatur-Version gebastelt. Mitmachen kann laut der Faschingsgesellschaft jeder. Wichtig sei nur, dass der Faschingswagen mit einer Schnur ausgestattet ist und gezogen werden kann.

© Petra Breitkopf

Motivwagen für "Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug".

© Petra Breitkopf

Motivwagen für "Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug".

© Petra Breitkopf

Motivwagen für "Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug".

© Petra Breitkopf

Motivwagen mit dem Schneemann Olaf für "Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug".

© Petra Breitkopf

"Schweinfurts kleinster Faschingsumzug" formiert sich.

Verein rechnet mit über 30 Motivwägen

Die Resonanz auf die Aktion ist "recht gut", so Sitzungspräsident Breitkopf. 30 kleine Motivwagen wurden der Schweinfurter Faschingsgesellschaft bereits zugesagt, einige davon sind auch schon fertig. So wurden bereits Lego- oder Playmobil-Fahrzeuge und Spielzeug-Lkws zu Motivwägen umgestaltet.

Die Themen sind ganz unterschiedlich: Ein Sportverein setzt sich mit dem Thema Corona auseinander, ein anderer Mini-Motivwagen steht unter dem Motto "Bye Bye Mr. President". Auch Kinder haben Motivwägen für Schweinfurts kleinsten Faschingsumzug gebastelt – von "Cars" bis zur "Eiskönigin" haben viele Disney-Helden der Kleinen ihren großen Auftritt.

Online-Umzug am Faschingsdienstag

Spätestens am Freitag, den 12. Februar, müssen die Faschingswägen bei der "Antöner Narrenelf" abgegeben werden. Zwei Tage nach Abgabeschluss nimmt der kleinste Faschingsumzug dann die Aufstellung ein. Corona-konform wird die Parade gefilmt und auf der Webseite der Antöner Narrenelf, auf Facebook und auf YouTube hochgeladen, am Faschingsdienstag ab 13.00 Uhr – also um die Zeit, zu der der Schweinfurter Faschingsumzug normalerweise startet.

© BR/ Nadine Hauk
Bildrechte: Petra Breitkopf

Auf große Faschingsumzüge müssen die Narren in diesem Jahr wegen Corona verzichten. Eine Faschingsgesellschaft aus Schweinfurt hat sich deswegen eine Alternative überlegt: einen Faschingsumzug im Mini-Format.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!