BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Coburger Apotheker bedient Kunden hinter Plexiglas-Scheiben | BR24

© BR

Eine Apotheke in Coburg setzt in der Corona-Krise auf zusätzlichen Schutz durch Plexiglas-Scheiben an den Verkaufsschaltern.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Coburger Apotheker bedient Kunden hinter Plexiglas-Scheiben

Um sich und ihre Kunden vor dem Coronavirus zu schützen, hat eine Apotheke in Coburg Plexiglas-Scheiben auf den Verkaufsschalter installiert. Die Idee kommt übrigens von Apothekern aus Italien.

Per Mail sharen

Eine Apotheke in Coburg setzt in der Coronakrise auf zusätzlichen Schutz durch Plexiglas-Scheiben auf den Verkaufsschaltern. Angelika Schaller, die Geschäftsführerin der Stadt Apotheke, hat die Holzhalterungen mit den Scheiben bei einem Schreiner anfertigen lassen, um die Versorgung der Bevölkerung mit Medikamenten möglichst lange sicherstellen zu können. Seit Anfang der Woche stehen die Trapeze auf den Verkaufsschaltern und schaffen so zusätzliche Sicherheit vor einer möglichen Ansteckung durch Tröpfcheninfektion.

Die Übersichtskarte zu den aktuellen Coronavirusfällen in Bayern finden Sie hier.

Plexiglas-Scheiben eine Idee von italienischen Apothekern

Über eine europäische Apotheker-Plattform im Internet hat Schaller den Hinweis von italienischen Kolleginnen und Kollegen erhalten und handelte direkt. Sowohl das Personal, als auch die Kunden finden die zusätzliche Schutzmaßnahme gut und sinnvoll. Die Kosten für die Plexiglas-Halterungen lagen bei insgesamt etwa 1.600 Euro.

© BR/Richard Krill

Um sich und ihre Kunden vor dem Coronavirus zu schützen, hat eine Apotheke in Coburg Plexiglas-Scheiben auf den Verkaufsschalter installiert.