BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© stock.adobe.com/Ingo Bartussek
Bildrechte: stock.adobe.com/Ingo Bartussek

Die Stadt Coburg verzeichnet derzeit deutschlandweit den zweithöchsten Corona-Inzidenzwert.

36
Per Mail sharen

    Coburg: Zweithöchster Corona-Inzidenzwert in Deutschland

    Obwohl die Zahl der Neuinfektionen in Coburg zuletzt zurückgegangen ist, meldet das RKI für die Stadt eine 7-Tage-Inzidenz von 557 – und damit den zweithöchsten Wert an Corona-Neuinfektionen in ganz Deutschland.

    36
    Per Mail sharen
    Von
    • Lasse Berger

    Am Freitag verzeichnete Coburg noch die fünfthöchste 7-Tage-Inzidenz Deutschlands, inzwischen hat die Stadt nach den aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) den bundesweit zweithöchsten Wert an Corona-Neuinfektionen. Und das, obwohl der Inzidenzwert in Coburg zuletzt von 562,43 auf 557,58 leicht gesunken war.

    Coburg und Landkreis Altenburger Land: Deutschlands Corona-Hotspots

    Gleichzeitig sind die Inzidenzwerte anderer Landkreise allerdings noch stärker zurückgegangen, weshalb die Stadt Coburg in der Liste der Neuinfektionen momentan Platz zwei belegt. Der thüringische Landkreis Altenburger Land meldet derzeit mit mehr als 617 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen Woche den höchsten Inzidenzwert in Deutschland.

    Vorerst keine strengeren Corona-Maßnahmen

    Das Infektionsgeschehen in Coburg ist bereits seit mehreren Tagen überdurchschnittlich hoch. Weil sich die Zahl der Neuinfektionen jedoch auf wenige lokale Hotspots in Form von Seniorenheime zurückverfolgen lassen, will die Stadt die Corona-Maßnahmen vorerst nicht verschärfen. Auf Anfrage des BR war Coburgs Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (SPD) gestern zu dem Thema nicht erreichbar.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!