BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© picture alliance/imagebroker
Bildrechte: picture alliance/imagebroker

In Kommunen mit einem Inzidenzwert über 200 muss in allen weiterführenden Schulen ab der 8. Jahrgangsstufe Mindestabstand eingehalten werden.

Per Mail sharen

    Coburg: Abstandsgebot jetzt in allen weiterführenden Schulen

    In Stadt und Landkreis Coburg muss bis auf Weiteres auch in Schulen ein Abstand von 1,5 Metern zwischen den Schülern eingehalten werden. Grund ist der hohe Inzidenzwert. Die Schulen beantworten diese Herausforderung mit unterschiedlichen Strategien.

    Per Mail sharen
    Von
    • Richard Padberg

    In Stadt und Landkreis Coburg gelten ab Dienstag wegen der neuen Hotspot-Strategie der bayerischen Staatsregierung strengere Regeln für den Schulbetrieb. In Landkreisen und kreisfreien Städten mit einem 7-Tage-Inzidenzwert von mehr als 200 muss demnach in allen weiterführenden und beruflichen Schulen ab der achten Jahrgangsstufe ein Mindestabstand von anderthalb Metern auch im Klassenzimmer eingehalten werden. Wenn dieser nicht eingehalten werden kann, werden die Klassen in Lerngruppen für den Distanz- und den Präsenzunterricht aufgeteilt.

    Hotspot-Strategie gilt in Stadt und Landkreis Coburg

    Ausgenommen von dieser Regelung sind Abschlussklassen aller Schularten, einschließlich der 11. Klassen an Gymnasien, Förderschulen, schulvorbereitende Einrichtungen und Schulen für Kranke. Da der Landkreis Coburg aktuell einen Inzidenzwert von 275 aufweist und die Stadt Coburg mit einem Wert von 151,5 in der Nähe des kritischen Werts liegt, habe man sich entschlossen, dass die neuen Regelungen sowohl für weiterführende Schulen im Landkreis als auch in der Stadt Coburg gelten, heißt es auf Nachfrage des Bayerischen Rundfunks aus dem Landratsamt.

    Ab Inzidenzwert 300 werden Regeln nochmals verschärft

    Die Entscheidung, ob in den Schulen ein tageweiser oder wöchentlicher Wechsel der Lerngruppen stattfindet, liege bei der jeweiligen Schulleitung. Die entsprechenden Regelungen sollen bis zu den Weihnachtsferien gelten, sagte Schulamtsdirektor Uwe Dörfer dem BR. Für den Fall, dass der Landkreis den Inzidenzwert von 300 übersteigt, gelte die Klassenteilung auch für die Jahrgangsstufen sechs und sieben, so Dörfer weiter.

    Coburger Gymnasium wechselt Lerngruppen jeden Tag

    Im Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg wechseln die Lerngruppen ab Dienstag beispielsweise täglich. Die erste Gruppe besuche die Schule montags, mittwochs und freitags, die zweite Gruppe dienstags und donnerstags, sagte Schulleiterin Ursula Kick-Bernklau dem BR. In der Folgewoche würden die Gruppen die Tage tauschen.

    Auch in Coburg sind Lehrer und Schüler in Quarantäne

    Die Schülerinnen und Schüler, die zuhause seien, bekommen Aufgaben gestellt, die sich auf den Unterreich am Tag zuvor beziehen, so Kick-Bernklau weiter. Dies alles sei ein großer organisatorischer Aufwand, das System werde zunehmend komplex und unübersichtlicher. Man müsse auch berücksichtigen, dass einzelne Schülerinnen und Schüler, ganze Klassen und auch Lehrkräfte in Quarantäne seien, so die Schulleiterin. Etwa 600 Schülerinnen und Schüler besuchen das Arnold-Gymnasium in Neustadt bei Coburg.

    Realschule: Videoschalte von einem Klassenzimmer ins andere

    An der Staatlichen Realschule II in Coburg gilt der Wechselunterricht ab Dienstag hingegen ausschließlich für die achten Klassen. Das sagte Schulleiter Klaus Reisenweber dem BR. Die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen, die ursprünglich auch in den Wechselunterricht gegangen wären, können auch weiterhin in die Realschule II kommen. Man halbiere die Klassen, verteile sie auf andere Klassenzimmer und könne so den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten, so Reisenweber. Per Videoschalte aus den Klassenzimmern könnten die anderen Hälften der Klassen den Unterricht mitverfolgen. Man verteile also fünf neunte Klassen auf insgesamt zehn Räume.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!