Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Christian Schuchardt will Würzburger Oberbürgermeister bleiben | BR24

© (c) dpa

Würzburgs amtierender Oberbürgermeister Christian Schuchardt (CDU) tritt auch bei den Kommunalwahlen 2020 an.

Per Mail sharen
Teilen

    Christian Schuchardt will Würzburger Oberbürgermeister bleiben

    CSU, FDP und Würzburger Bürgerforum haben Christian Schuchardt (CDU) als gemeinsamen Kandidaten für die Kommunalwahlen im März 2020 nominiert. Mit nur einer Gegenstimme bestätigten sie den amtierenden Würzburger Oberbürgermeister.

    Per Mail sharen
    Teilen

    100 Prozent, 100 Prozent, 98 Prozent – fast einstimmig haben sich FDP, Bürgerforum und CSU für Christian Schuchardt als gemeinsamen Kandidaten entscheiden. Der amtierende Würzburger Oberbürgermeister tritt damit bei den Kommunalwahlen im nächsten Frühjahr an.

    Aufstellung mit nur einer Gegenstimme

    "Ich denke, dass sich die Leistungsbilanz der letzten Jahre sehen lassen kann", sagt Schuchardt zu seiner erneuten Kandidatur, „da wollen wir jetzt weitermachen“. Lediglich eine Gegenstimme habe es in der Delegiertenversammlung der CSU gegeben. Andrew Ullmann, Kreisvorsitzender der FDP, begründete das einstimmige FDP-Votum für Schuchardt mit seinem bisherigen Schaffen: "Der Stillstand ist aufgehoben in Würzburg, man merkt es wird was gemacht."

    Kommunalwahlen im März 2020

    Die Kommunalwahlen finden am 15. März 2020 statt. Neben Schuchardt wollen auch die ehemalige Europaabgeordnete Kerstin Westphal (SPD) und Martin Heilig (Bündnis 90 / Die Grünen) antreten.

    Christian Schuchardt ist 50 Jahre alt und stammt gebürtig aus Frankfurt am Main. Von 2007 bis 2014 leitete er das Finanz- und Personalreferat der Stadt Würzburg. Seit April 2014 ist er Oberbürgermeister.