| BR24

 
 

Bild

Palmbuschen
© picture-alliance/dpa
© picture-alliance/dpa

Palmbuschen

Im Münchner Liebfrauendom gab es am Palmsonntag ein Pontifikalamt mit Kardinal Reinhard Marx, dem Erzbischof von München und Freising. Vor dem Gottesdienst wurden am Dombrunnen die Palmzweige gesegnet. Anschließend zog die Gemeinde in einer Prozession in den Dom hinein.

Kardinal Marx: Kirche soll Menschen nicht von oben herab verurteilen

Die Katholische Kirche dürfe auf dem Weg der Erneuerung Menschen nicht abschätzig verurteilen, sagte Reinhard Marx in seiner Predigt beim Gottesdienst zum Palmsonntag.

"Kirche können wir nur sein und je neu werden, wenn wir mit Christus gehen und bei ihm bleiben; keine Kirche, die durch Verurteilungen von oben herab den Menschen begegnet, sondern eine Kirche, die einlädt, bei Jesus zu sein und Ihm zu begegnen." Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz

Nur in einer solchen Haltung könne der Weg, den die Kirche in Deutschland gehen wolle, zum Segen werden und zum Aufbruch, so Marx weiter. Marx will die am Sonntag beginnende Karwoche zum "Lernort für die Kirche" machen "gerade in diesen Zeiten von Umbruch und Krise". Die Geschichte Jesu habe die Welt verändert und präge sie bis heute, trotz allen Versagens der Kirche, betonte Marx.

Jugendfestival in München beginnt

Der Gottesdienst war zugleich Auftakt für das Jugendfestival, das anlässlich des diözesanen Weltjugendtags im Kirchlichen Zentrum Haidhausen stattfindet.

Auch in der Konkathedrale des Erzbistums, im Freisinger Mariendom, haben Katholiken am Sonntag einen Gottesdienst gefeiert. Die Messe dort hielt Weihbischof Bernhard Haßlberger. Zuvor wurden im Innenhof des Kardinal-Döpfner-Hauses die Palmbuschen gesegnet.

Gedenken an Einzug Jesu Christi in Jerusalem

In vielen Orten Bayerns gab es am Palmsonntag Prozessionen und Gottesdienste. Vor allem am Alpenrand trugen die Gläubigen mit buntem Papier oder Bändern geschmückte Palmbuschen mit sich. Sie bestehen traditionell aus sieben verschiedenen Ästen und Zweigen, die um einen Stock gebunden werden.Die Palmbuschen werden traditionell bei den Gottesdiensten gesegnet und im Anschluss oft hinter die Kreuze oder Kruzifixe in den Wohnungen gesteckt.

Mit dem Palmsonntag beginnt für die Christen die Karwoche. Der Begriff für die Woche vor Ostern lässt sich den Angaben nach auf das althochdeutsche Wort "kara" zurückführen, das Sorge, Leid, Trauer, Wehklage und Kummer bedeutet.