BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Christbaum brennt: 50.000 Euro Schaden in Weißenhorn | BR24

© dpa / picture alliance

Gefahr am Weihnachtsabend: In Weißenhorn hat der Christbaum einer Familie Feuer gefangen.

3
Per Mail sharen
Teilen

    Christbaum brennt: 50.000 Euro Schaden in Weißenhorn

    So hatte sich die Familie aus Weißenhorn ihr Weihnachtsfest sicherlich nicht vorgestellt: Weil der Christbaum Feuer fängt, erleiden alle sieben Festgäste eine Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr kann den Brand löschen, doch der Sachschaden ist hoch.

    3
    Per Mail sharen
    Teilen

    Es ist 20.35 Uhr am Weihnachtsabend, als bei der Integrierten Leitstelle in Kempten der Notruf eingeht: In einem Einfamilienhaus in Weißenhorn, Landkreis Neu-Ulm, brennt es, insgesamt sieben Personen befinden sich im Haus. Schnell ist klar: Der Weihnachtsbaum hat Feuer gefangen.

    Weihnachtsabend im Familienkreis

    Das Ehepaar, das in dem Haus wohnt, hatte vermutlich einen anderen Weihnachtsabend geplant, als sie vier weitere Familienmitglieder und ihre Pflegekraft an Heiligabend eingeladen hatte. Alle Gäste erleiden durch den Brand eine Rauchgasvergiftung, zwei Personen verletzten sich zusätzlich an den Flammen. Der Heiligabend endet für die Familie deshalb im Krankenhaus, Lebensgefahr habe jedoch nicht bestanden, so die Polizei.

    30 Rettungskräfte im Einsatz

    Die Feuerwehr rückt mit insgesamt 30 Einsatzkräften an und kann den Brand zwar kontrollieren, aber einen Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro nicht verhindern. Erste Ermittlungen der Polizei vor Ort ergeben recht schnell, dass der Christbaum Auslöser für das Feuer war.