BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Chorakademie zieht in ehemaliges Kloster Weißenohe ein | BR24

© BR

Chöre aus ganz Franken bekommen neue Probenräume im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe, das saniert wird.

Per Mail sharen

    Chorakademie zieht in ehemaliges Kloster Weißenohe ein

    Chöre aus ganz Franken bekommen neue Probenräume. Dazu wird das ehemalige Benediktinerkloster Weißenohe saniert, in dem ein Zentrum für Chorsänger ensteht. Auch Übernachtungsmöglichkeiten wird es geben.

    Per Mail sharen

    Der Umbau des ehemaligen Benediktinerklosters in Weißenohe (Lkr. Forchheim) zu einer Chorakademie steht kurz vor der Realisierung. Diese Woche geht das Antragspaket an die Regierung von Oberfranken und soll nach Pfingsten verabschiedet werden, teilte der Förderverein der Chorakademie am Mittwoch (27.05.20) auf Nachfrage des BR mit.

    Modernes Seminargebäude geplant

    "Ein Zentrum für alle, die singen, dirigieren, komponieren und sich im Chorverband engagieren", so bezeichnen die Verantwortlichen das Projekt "Chorzentrum", das im ehemaligen Benediktinerkloster Weißenohe entstehen soll. Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem 17. Jahrhundert soll in ein modernes Seminargebäude mit Übernachtungsmöglichkeiten umgebaut werden.

    Prälatenhaus wird saniert

    Der Umbau der gesamten Einrichtung kostet 19,5 Millionen Euro. Daran beteiligen sich unter anderem der Freistaat Bayern, die Städtebauförderung, die Bundeskulturförderung und die Gemeinde Weißenohe. Allein die Sanierung des Prälatenbaus kostet 14 Millionen Euro, so Eduard Nöth, der Vorsitzende des Fördervereins der Chorakademie.

    Chöre können proben und übernachten

    Ab 2023 könnten Chöre aus ganz Franken in dem Gebäude proben und im Anbau übernachten. Vier Gesellschafter hatten das Kloster 2014 gekauft. Sie bemühen sich seitdem, dass es zeitgemäß genutzt werden kann.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!