Bild

Relaxen im Ruheraum mit Panoramablick
© BR

Autoren

Christine Haberlander
Dagmar Bohrer-Glas
© BR

Relaxen im Ruheraum mit Panoramablick

Neu sind unter anderem eine Panorama Sauna für etwa 50 Sauna-Gäste. Durch die riesige Glasfront können Besucher während des Saunierens auf den Simssee blicken. Außerdem wurden verschiedene Dampfbäder gebaut sowie die sogenannte Fels-Lagune – die Innentherme mit wechselndem Lichtspiel, Nackenduschen und dem sogenannten "Hexenkessel", einem Sprudelbecken.

Großes Parkhaus

Eröffnet wurde auch eine Ruhe-Lounge mit Premium Bereich, der mit Hängesesseln und Liegeinseln ausgestattet ist. Für ausreichend Parkmöglichkeiten wurde in unmittelbarer Nähe auch ein neues Parkhaus mit über 300 Stellplätzen gebaut, das unterirdisch mit den Chiemgau-Thermen verbunden ist.

Sieben Monate Bauzeit

Die Betreiber der Therme hat die Baumaßnahmen innerhalb von sieben Monaten umgesetzt. Dabei wurden Teile des Gebäudes entkernt und der gesamte Bade- und Haustechnikbereich im Thermeninnenbereich saniert. Zu Höchstzeiten waren bis zu 100 Handwerker gleichzeitig mit Arbeiten beschäftigt.

Mit den neuen Attraktionen soll vor allem auch jüngeres Publikum in die Thermen in Bad Endorf angelockt werden. Der Qualitätstourismus in der Region erhält damit eine neue, innovative Dimension, so die Gesundheitswelt Chiemgau AG.

Chiemgau-Therme

Chiemgau-Therme

Autoren

Christine Haberlander
Dagmar Bohrer-Glas

Sendung

Regionalnachrichten aus Oberbayern vom 09.11.2018 - 10:30 Uhr