BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Cham: Kostenlose Tests für tschechische Grenzpendler | BR24

© picture alliance/utrecht

Kostenlose Coronatests auch für tschechische Berufspendler im Landkreis Cham (Symbolbild)

2
Per Mail sharen

    Cham: Kostenlose Tests für tschechische Grenzpendler

    Berufspendler aus Tschechien können sich im Landkreis Cham kostenlos auf Corona testen lassen. Darauf hat der Chamer Landrat Franz Löffler hingewiesen. Hintergrund: Es wird damit gerechnet, dass Deutschland Tschechien zum Risikogebiet erklärt.

    2
    Per Mail sharen

    Im Landkreis Cham können sich Berufspendler aus Tschechien regelmäßig - zum Beispiel alle 14 Tage - auf das Coronavirus testen lassen, um das Ansteckungsrisiko am Arbeitsplatz in Deutschland zu minimieren. Darauf weist der Chamer Landrat Franz Löffler (CSU) hin.

    Auf dem Chamer Volksfestplatz ist letzte Woche eine Teststation eingerichtet worden, an der man sich kostenlos nach Voranmeldung auf der Homepage des Landkreises testen lassen kann. Das Ergebnis soll möglichst innerhalb von 24 Stunden da sein.

    Regelmäßige Tests nach Voranmeldung

    Zum geplanten Personenkreis gehören Reiserückkehrer, Menschen mit Symptomen, Behördenmitarbeiter, aber eben auch Pendler aus Tschechien, die im Landkreis arbeiten. Der Chamer Landrat hat den Hinweis auf die Teststation vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung nochmal in's Spiel gebracht. Denn es wird damit gerechnet, dass Deutschland möglicherweise morgen Gesamt-Tschechien zum Risikogebiet erklärt.

    Hintergrund sind die stark gestiegenen Corona-Fall-Zahlen in dem Land. Bisher sind nur Prag und das Prager Umland - der Bezirk Mittelböhmen - Risikogebiet. Wer von dort nach Deutschland kommt, muss 14 Tage in Quarantäne oder ein negatives Testergebnis vorweisen. Berufspendler sind jedoch nach der bayerischen Einreisequarantäne-Verordnung von dieser Quarantänepflicht befreit. Darauf weist das Landratsamt Cham hin.

    Löffler: erneute Grenzschließung vermeiden

    Auch Tschechien, so der Chamer Landrat Franz Löffler, will eine erneute Grenzschließung und eine Situation wie im Frühjahr 2020 vermeiden. Das möchte auch Löffler. Er betont gegenüber München und Berlin, wie wichtig die tschechischen Arbeitskräfte und der grenzüberschreitende Güterverkehr für die Wirtschaft in der gesamten bayerischen Grenzregion seien.

    Tschechische Arbeiter - unverzichtbar für viele Betriebe

    Mit der kostenlosen Testmöglichkeit in Cham bestehe die Möglichkeit, die Situation beherrschbar zu machen. Im Landkreis Cham arbeiten über 4.700 Tschechen. Die meisten pendeln täglich von ihrem tschechischen Wohnort nach Deutschland. Auch andere Regionen an der Grenze haben viele Pendler, zum Beispiel der Raum Tirschenreuth. Sie sind unverzichtbar für viele Industrie- und Handwerksbetriebe in Bayern, außerdem in vielen touristischen Betrieben und auch im Gesundheitsbereich.

    Gerade jetzt, wo man den Lockdown gerade erst hinter sich hat, wäre es für manche bayerischen Betriebe eine Katastrophe, wenn ihre tschechischen Arbeitnehmer wegfallen würden.

    Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!