Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Can-Cup in Wiesenfeld erinnert an drei verstorbene Feundinnen | BR24

© BR Fernsehen

Vor 15 Jahren sind die Sportlerinnen Christina, Andrea und Nina bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Daher haben die Angehörigen in Wiesenfeld (Lkr. Main-Spessart) den CAN-Cup ins Leben gerufen. Sie wollen Anderen damit helfen.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Can-Cup in Wiesenfeld erinnert an drei verstorbene Feundinnen

15 Jahre ist es her, dass Christina, Andrea und Nina aus Lohr und Wiesenfeld (beide Lkr. Main-Spessart) nach einem Unfall gestorben sind. Noch heute erinnert ein Tennis- und Beachvolleball-Turnier an die drei jungen Frauen, der sogenannte Can-Cup.

Per Mail sharen
Teilen

16. Januar 2004, bei einem Autounfall zwischen Wiesenfeld und Karlburg (beide Lkr. Main-Spessart) verunglücken die drei Freundinnen Christina, Andrea und Nina so schwer, dass sie in den folgenden Tagen im Alter von nur 20 Jahren sterben. Schmerz und Trauer der Familien und Freunde sind unermesslich.

Freunde organisieren Turnier

Dann passiert etwas ganz Besonderes: Die drei jungen Frauen waren begeisterte Tennisspielerinnen beim TC Wiesenfeld. Nur wenige Wochen später rufen ihre Freunde den Can-Cup ins Leben, ein Tennis- und Beachvolleyball-Turnier. An diesem Wochenende findet es zum 15. Mal statt, um an die drei Frauen zu erinnern.

Beachvolleyball und Tennis

Der Can-Cup ist ein fester Termin im Veranstaltungskalender von Wiesenfeld und im Terminkalender von vielen, die schon längst nicht mehr in der Region leben. Vieles ist auf dem Wiesenfelder Gelände wie immer, manches neu: So wird am "Beach" im Wettkampf nur am Samstag und Sonntag Volleyball im Sand gespielt. Dafür gibt es neu am Freitag eine rund zweistündige Beach-Olympiade mit lustigen Disziplinen. Tennis wird an allen drei Tagen in gemischten Teams gespielt.

Erlöse für wohltätige Zwecke

Seit jeher spendet der Can-Cup einen Teil seiner Erlöse an wohltätige Einrichtungen. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich auf dem Gelände als Stammzellenspender der DKMS registrieren zu lassen. Fester Bestandteil des Programms sind Partys am Abend und ein Gottesdienst mit musikalischer Begleitung.

© BR

15 Jahre ist es her, dass Christina, Andrea und Nina aus Lohr und Wiesenfeld nach einem Unfall gestorben sind. Noch heute erinnert ein Tennis- und Beachvolleball-Turnier an die drei jungen Frauen, der sogenannte Can-Cup.