BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bus kippt um: Sieben Schüler nahe Grenze in Österreich verletzt | BR24

© Daniel Scharinger/APA/dpa
Bildrechte: Daniel Scharinger/APA/dpa

Ein mit Schülern besetzter Linienbus liegt verunglückt neben einer Straße. Nach ersten Meldungen wurden mindestens vier Kinder leicht verletzt.

Per Mail sharen

    Bus kippt um: Sieben Schüler nahe Grenze in Österreich verletzt

    In Österreich - unweit der Grenze bei Burghausen - ist ein Linienbus umgekippt. Sieben Schüler und der Fahrer wurden leicht verletzt. Der Bus war bei winterlichen Straßenverhältnissen in Hochburg-Ach im Bezirk Braunau von der Straße abgekommen.

    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Auf dem Weg zur Schule sind mehrere Schüler verletzt worden, als der Linienbus, mit dem sie unterwegs waren, bei winterlichen Straßenverhältnissen in den Graben kippte. Der Unfall ereignete sich knapp hinter der Grenze nahe Burghausen - im österreichischen Hochburg-Ach, Bezirk Braunau.

    Sieben Schüler und Fahrer verletzt

    15 Fahrgäste saßen in dem Linienbus - die meisten von ihnen Schülerinnen und Schüler. Sieben von ihnen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die Kinder wurden vom Roten Kreuz versorgt und dann von ihren Eltern abgeholt. Der Buslenker wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

    Das Fahrzeug wurde mit Kränen aus dem verschneiten Straßengraben geborgen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!