BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bundeswehr unterstützt Pflegekräfte an Augsburger Uniklinik | BR24

© Robert Michael/dpa-Bildfunk
Bildrechte: Robert Michael/dpa-Bildfunk

Eine Soldatin des Sanitätsdienstes der Bundeswehr steht vor einem Rettungswagen (Symbolbild).

Per Mail sharen

    Bundeswehr unterstützt Pflegekräfte an Augsburger Uniklinik

    Nach Angaben der Uniklinik Augsburg infizieren sich immer mehr Pflegekräfte mit dem Coronavirus - und fallen so für den Dienst aus. Deshalb werden nun Bundeswehrsoldaten zur Unterstützung, wie etwa im Transport von Patienten, eingesetzt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Thomas Pösl

    Seit dieser Woche sind sechs Bundeswehrsoldaten zur Unterstützung des Pflegepersonals am Uniklinikum Augsburg tätig. Denn das Krankenhaus hat derzeit mit dem Ausfall vieler Pflegekräfte zu kämpfen.

    Immer mehr infizierte Mitarbeiter beim Pflegepersonal

    Nach Angaben des ärztlichen Direktors, Prof. Michael Beyer, würde sich das Pflegepersonal zunehmend mit Corona infizieren, was Lücken in die - ohnehin schon - dünne Personaldecke reiße. Zudem müsste die Uniklinik viele Patienten in andere Krankenhäuser verlegen. Deshalb sei die "Bundeswehr mehr als willkommen", so Beyer.

    Soldaten helfen beim Transport von Patienten

    Vor allem bei den Transporten sollen die Soldatinnen und Soldaten nun unterstützen. Laut Beyer hat die Bundeswehr vier gut ausgebildete Rettungssanitäter und zwei medizinische Fachangestellte geschickt. Gerade bei den kritischen Transporten von den Covid-Stationen helfe das enorm. Beyer zufolge habe die zweite Corona-Welle eine andere Dynamik als die erste - mit einem Vielfachen an Patienten.

    Uniklinik Augsburg bereits nah an Kapazitätsgrenze

    Mit Sorge blickt der ärztliche Direktor auf die kommenden Wochen. Denn er rechnet weiterhin mit vielen Corona-Patienten und spricht von einer Herausforderung - vor allem da die Uniklinik in Augsburg bereits jetzt sehr nah an ihrer Kapazitätsgrenze sei. Im Laufe der Woche sollen weitere Bundeswehrsoldaten zur Unterstützung an die Universitätsklinik hinzugezogen werden.

    © BR/Thomas Pösl
    Bildrechte: BR/Thomas Pösl

    Der ärztliche Direktor der Uniklinik Augsburg, Prof. Michael Beyer, begrüßt die Unterstützung von Seiten der Bundeswehr.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!