Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bundespolizei in Bayreuth bekommt weitere Terror-Spezialeinheit | BR24

© dpa-Bildfunk / Ralf Hirschberger

Polizisten der Spezialeinheit werden im ganzen Bundesgebiet eingesetzt - hier die Aufnahme einer Terrorübung.

Per Mail sharen

    Bundespolizei in Bayreuth bekommt weitere Terror-Spezialeinheit

    Bei der Bundespolizei in Bayreuth soll eine zweite Elite-Einheit zur Terrorabwehr entstehen. Sie wird 54 Dienstposten umfassen. Befürchtungen, wonach der Standort in Gefahr sein könnte, sind damit vom Tisch.

    Per Mail sharen

    Die Bundespolizei am Standort Bayreuth wird personell aufgestockt. Voraussichtlich ab 2023/2024 soll es in der Stadt eine zweite Spezialeinheit zur Terrorismusbekämpfung geben, teilten der Chef der Bundespolizei in Bayreuth, Dieter Hader, und die Bayreuther CSU-Bundestagsabgeordnete Silke Launert mit.

    54 neue Dienstposten

    Die neue „Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) plus“ besteht aus 54 Dienstposten und ist unmittelbar unterhalb der GSG 9 angesiedelt. Aufgabe der BFE-plus ist es, die Reaktions- und Durchhaltefähigkeit der Bundespolizei im Falle eines terroristischen Anschlags zu erhöhen. Die erste solche Elite-Einheit war 2016 in Bayreuth eingerichtet worden. Bundesweit gibt es fünf BFE-plus-Standorte.

    Standort Bayreuth ist sicher

    Hader sprach von einem guten Signal für alle Beschäftigen in Bayreuth. Im Vorfeld hatte es Befürchtungen gegeben, der er könnte gefährdet sein. Insgesamt umfasst der Bundespolizei-Standort in Bayreuth 573 Dienstposten.