Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bundespolizei am Flughafen verhindert Kindesentziehung | BR24

© picture alliance / NurPhoto

Zwei bewaffnete Bundespolizisten am Flughafen München

Per Mail sharen

    Bundespolizei am Flughafen verhindert Kindesentziehung

    Am Flughafen waren eine 39-jährige Oma, ihr einjähriger Enkel und die 15-jährige Mutter. Nur Oma und Enkel sollten in die USA fliegen. Weil der Kindsvater nicht dabei war, wurde die Polizei aufmerksam: Verdacht auf Kindesentziehung.

    Per Mail sharen

    Eine 39-jährige Frau wollte mit ihrem einjährigen Enkel in die USA fliegen, die 15-jährige Mutter des Kleinkindes sollte zuhause bleiben. Der minderjährige Kindsvater aus der Oberpfalz war nicht am Flughafen dabei. Die Polizei vermutete eine Kindesentziehung.

    Oma darf mit Enkel nicht ausreisen

    Im Fahndungssystem stießen die Beamten auf den Hinweis des Amtsgerichts Weiden, wonach der 39-Jährigen die Ausreise zu verweigern ist, wenn sie in Begleitung ihres Enkels ist. Die Großmutter soll schon einmal versucht haben, sich mit dem Enkel ins Ausland abzusetzen. Der 17-jährige Vater des Jungen wurde informiert.

    Minderjähriger Vater holt Sohn am Flughafen ab

    Zusammen mit seinem Vater holte er das Kind am Flughafen ab. Das Amtsgericht Weiden prüfe zurzeit, so die Polizei, ob der leibliche Vater das alleinige Sorgerecht erhält. Geprüft wird nun auch, ob gegen die Großmutter ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird.