BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk/Uli Deck
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Uli Deck

Eingang zum Bundesgerichtshof in Karlsruhe.

4
Per Mail sharen

    Bundesgerichtshof: Zu alt für ein Musik-Open-Air?

    Zu alt für ein Musik-Open-Air? Um diese Frage geht es heute am Bundesgerichtshof in Karlsruhe. In München wollte ein 44-Jähriger auf ein Musik-Festival, das nur für 18- bis 28-Jährige gedacht war. Er durfte nicht rein und klagte - bislang erfolglos.

    4
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    Der Bundesgerichtshof verhandelt über einen Fall von Altersdiskriminierung. Allerdings ist der Kläger als "AGG-Hopper" bekannt, also als jemand, der gezielt nach Verstößen gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz AGG sucht.

    Bislang keine Entschädigung

    Der 44-Jährige wollte zu einem Open Air Event in München. 30 DJs sollten Elektro-Musik auflegen. Die Zuschauerzahl war auf 1.000 Leute begrenzt. An der Einlasskontrolle wurde er abgewiesen, er sei zu alt. Das Event sei für Besucher im Alter von 18 bis 28, optisch läge er deutlich darüber. Der 44-Jährige verklagte den Veranstalter wegen Altersdiskriminierung auf Entschädigung von 1.000 Euro nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz AGG. Bisher ohne Erfolg. Die Unterinstanzen haben seine Klage abgewiesen: Keine Entschädigung. Der Veranstalter darf bestimmen, welche Altersgruppe er rein lässt, denn er trage das Risiko für den wirtschaftlichen Erfolg.

    Rechtsanwalt klagt häufiger

    Der Kläger, ein Rechtsanwalt, soll ein sogenannter AGG-Hopper sein. Er bewirbt sich auf viele Stellenausschreibungen oder begehrt Einlass. Wird er abgelehnt, beklagt er eine Diskriminierung und fordert Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz. Einige Staatsanwälte sehen das als Betrug an. Über diese Frage wird der Zivilsenat des Bundesgerichtshofes aber nicht verhandeln, sondern nur darüber, ob seine Zurückweisung bei dem Elektro-Konzert aufgrund seines Alters diskriminierend war. Wann das Urteil gefällt wird, ist noch unklar.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!