BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bund Naturschutz fordert Pestizid-Stopp in Schutzgebieten | BR24

© dpa/pa

Ein Traktor zieht eine Pflanzenspritze durch ein Rapsfeld

8
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bund Naturschutz fordert Pestizid-Stopp in Schutzgebieten

In Bayern dürfen chemische Pflanzenschutzmittel auch in ökologischen Schutzgebieten eingesetzt werden. Das neue Gesetz zur Artenvielfalt wird daran nichts ändern. Der Bund Naturschutz appelliert deshalb an die Bundeslandwirtschaftsministerin.

8
Per Mail sharen
Teilen

Pestizide gelten als mitverantwortlich für das Artensterben. In Bayern dürfen chemische Pflanzenschutzmittel auch in ökologischen Schutzgebieten eingesetzt werden. Auch das neue Gesetz zur Artenvielfalt infolge des erfolgreichen Volksbegehrens wird daran erst einmal nichts ändern. Der Bund Naturschutz appelliert deshalb jetzt an die Bundeslandwirtschaftsministerin.

Mehr Schutz für Schutzgebiete

"Wo Schutzgebiet draufsteht, muss auch Schutz drin sein,“ findet der Vorsitzende des Bund Naturschutz, Richard Mergner. 647 europäische Natura2000-Gebiete gibt es in Bayern. Elf Prozent der Landesfläche genießen diesen europäischen Status. Noch strenger geschützt sind "Naturschutzgebiete" nach dem Bundesnaturschutzgesetz. Für sie konnte das Volksbegehren erreichen, dass künftig auf nicht intensiv genutzten Flächen Pestizide verboten werden. Der Artenschutzbeauftragten des Bund Naturschutz, Christine Markgraf , ist das noch zu wenig.

"Auch mit dem Volksbegehren bleibt weiterhin der Pestizideinsatz auf landwirtschaftlich intensiv genutzten Flächen erlaubt, auch in Naturschutzgebieten. Und die europäischen Schutzgebiete von Natura2000 sind da gar nicht integriert." Christine Markgraf, Artenschutzbeauftragte Bund Naturschutz

Der Bund Naturschutz fordert jetzt von der Bundesregierung, mit ihrem Aktionsplan "Insektenschutz" den Einsatz von Pestiziden in allen Formen von ökologischen Schutzgebieten konsequent zu verbieten. Dann gäbe es Klarheit und komplizierte Landesregelungen für unterschiedliche Schutzgebietsarten wären überflüssig.

© BR

Bund Naturschutz fordert Pestizidverbot