BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Rudolf Heinz
Bildrechte: BR/Rudolf Heinz

Noch steht nicht fest, wann es mit der Sanierung des Freibads in Roding losgehen kann.

Per Mail sharen

    Bund bezuschusst Freibad-Sanierung in Roding

    Die Sanierung des Freibads in Roding wird vom Bund mit rund drei Millionen Euro gefördert. Insgesamt soll das Projekt mit etwa 13 Millionen Euro zu Buche schlagen. Wann mit der Erneuerung begonnen wird, ist aber noch unklar.

    Per Mail sharen
    Von
    • Renate Roßberger

    Die Stadt Roding bekommt drei Millionen Euro Zuschuss für die Sanierung ihres Freibads "Platschare". Das hat laut der Oberpfälzer SPD-Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags am Mittwoch beschlossen. Die Gesamtkosten für die Erneuerung sollen bei rund 13 Millionen Euro liegen.

    Hoffnung auf weitere Zuschüsse

    Nach Angaben der Stadt Roding ist es die erste Zuschuss-Zusage für das Projekt. Momentan sei man noch dabei, weitere Fördermöglichkeiten auszuloten, so ein Sprecher. Wann mit der Sanierung des in die Jahre gekommenen Freibads begonnen wird, ist noch offen. Die Planungen laufen noch.

    Sanierung günstiger als Neubau

    Ursprünglich war der Neubau eines Ganzjahresbades angedacht. Davon rückte die Stadt Ende vergangenen Jahres jedoch ab. Denn mit rund 30 Millionen Euro wären die einst kalkulierten Kosten dafür letztlich deutlich höher ausgefallen, während die Coronakrise die Schuldensituation der Stadt ohnehin verschärfe, hieß es damals zur Begründung.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!