BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bürgerpreis für Aelius Förderwerk in Nürnberg und FürthWiki | BR24

© BR

Das Aelius Förderwerk - eine Initiative des Studenten Sagithjan Surendra - gewinnt beim Bürgerpreis 2020 und bekommt 10.000 Euro. Die Initiative unterstützt benachteiligte Kinder und Jugendliche auf ihrem Bildungsweg.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bürgerpreis für Aelius Förderwerk in Nürnberg und FürthWiki

Der Nürnberger Verein Aelius Förderwerk ist einer der beiden ersten Preisträger des diesjährigen Bürgerpreises, vergeben vom bayerischen Landtag. Einen dritten Preis bekommt die Initiative der FürthWiki.

Per Mail sharen

Der Bürgerpreis stand in diesem Jahr unter dem Motto "Neue Netze, neue Nachbarn – gemeinsam digital sozial", heißt es in einer Mitteilung des Landtags. 57 Initiativen und Vereine aus gnaz Bayern haben sich um Preis für herausragende digitale Nachbarschaftsprojekte beworben und zwei der insgesamt sieben Preisträger, die ausgewählt wurden, kommen aus Mittelfranken.

1. Preis für Aelius Förderwerk e. V. in Nürnberg

Einer der beiden 1. Preise geht in diesem Jahr an den Verein Aelius. Förderwerk, angestoßen vom Studenten Sagithjan Surendra. Die Initiative, die Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Haushalten fördert, unterstützt die Kinder auf ihrem Bildungsweg durch Workshops und ein Online Lern-und Nachhilfeprogramm. Studierende bieten ehrenamtlich ihre Hilfe an und die Initiative hilft Jugendlichen bei Bewerbungen und der Studienplatzfinanzierung. Der 1. Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

3. Preis für FürthWiki

Einen dritten Preis erhält die Initiative, die die FürthWiki, ein umfassendes Stadtlexikon, aufgebaut hat. Die ehrenamtlichen Autoren führen Interviews organisieren auch Treffen mit Zeitzeugen und Schülerprojekte sowie spezielle Tage unter anderem im Stadtmuseum.

Insgesamt hat der unabhängige Beirat in diesem Jahr sieben herausragende Projekte für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement für ein besseres Miteinander geehrt. Unter den Preisträgern wurde insgesamt ein Preisgeld von 50.000 Euro aufgeteilt.

Der Beirat besteht aus je einem Vertreter oder einer Vertreterin der Fraktionen im Bayerischen Landtag, des Bayerischen Gemeindetags und des Bayerischen Städtetags sowie des Vereins Bayerische Landtagspresse und wird von Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU) geleitet.

"Die Auswahl war nicht einfach, denn wir haben glücklicherweise viele sehr gute Bewerbungen gehabt. Es ist toll zu sehen, wie die Bürgerinnen und Bürger in Bayern mit großem ehrenamtlichen Einsatz die Menschen untereinander verbinden – gerade auch mithilfe digitaler Angebote – und so dafür sorgen, dass der Zusammenhalt auch in schwierigen Zeiten stärker wird." Ilse Aigner (CSU), Präsidentin des bayerischen Landtags

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!