BR24 Logo
BR24 Logo
Alles zur Maskenpflicht

Nach Politiker-Kontakt: Augsburger mit Corona infiziert | BR24

© BR/Colorbox

Nach dem Bonstetter Kommunalpolitiker Werner Halank ist jetzt auch eine seiner Kontaktpersonen mit dem Coronavirus infiziert.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Nach Politiker-Kontakt: Augsburger mit Corona infiziert

Am Freitag war bekannt geworden, dass Kommunalpolitiker Werner Halank positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Inzwischen ist auch eine seiner Kontaktpersonen mit dem Virus infiziert.

Per Mail sharen

Wie die Stadt am Sonntag mitteilte, handelt es sich dabei um eine Kontaktperson des Bonstetter Bürgermeisterkandidaten Werner Halank. Der Neuinfizierte ist demnach ein junger Augsburger. Er zeige bislang keine Krankheitssymptome, heißt es. Der junge Mann befindet sich in häuslicher Quarantäne im Landkreis Augsburg. Wo er mit Halank in Kontakt gekommen war, ist nicht bekannt.

Der Kommunalpolitiker kandidiert in der Gemeinde Bonstetten nordwestlich von Augsburg bei der Kommunalwahl für das Amt des Bürgermeisters. Nach Angaben von Landrat Martin Sailer geht es ihm derzeit gut. Halank habe keine Symptome.

Bürgermeisterkandidat: viele Wahlkampfauftritte

Der Jurist habe in den vergangenen Tagen "massiven Wahlkampf" betrieben, sagte ein Sprecher des Augsburger Landratsamtes. Daher versuchten die Behörden nun, über einen öffentlichen Aufruf schnellstmöglich die Zahl der Kontaktpersonen einzugrenzen. "Halank hat viele Hände geschüttelt, daher geht das nicht anders", so der Sprecher. Auch die Ehefrau des Politikers hatte sich mit Corona infiziert. Wo der neuinfizierte junge Augsburger mit Halank in Kontakt gekommen war, ist nicht bekannt.

Äpfel-Verteilaktion vor dem Kindergarten Bonstetten

Die Behörden suchen jetzt weiter nach allen Personen, die zwischen dem 29. Februar und dem 3. März 2020 mit Halank sogenannten Face-to-Face-Kontakt hatten. Der 53-Jährige hat zum Beispiel am 29. Februar eine Veranstaltung der Brecht-Bühne in Augsburg besucht. Am 1. März war er bei einer Wahlveranstaltung in der Sporthalle Bonstetten, am Folgetag bei einer Veranstaltung im Sportheim Bonstetten. Am 3. März hat er darüber hinaus vor dem Kindergarten Bonstetten Äpfel verteilt.

Landkreis bittet um Mithilfe der Bürger

Landrat Sailer sagte, der Kreis bitte bezüglich dieser Termine um Unterstützung der Bürger. Möglicherweise Betroffene werden gebeten, sich beim Landratsamt zu melden. Die Hotline ist zwischen 8 und 20 Uhr unter der Telefonnummer 0821/3102-3999 erreichbar.

Landrat fordert mehr Personal für Gesundheitsämter

Angesichts der zunehmenden Corona-Infektionen hat der Augsburger Landrat Martin Sailer deutlich mehr Personal und eine bessere Ausstattung für die Gesundheitsämter vor Ort gefordert. Die Gesundheitsämter der Landkreise unterstehen dem Freistaat, dieser müsse demnach auch für die Finanzierung der Stellen vor Ort aufkommen, betonte Sailer. Es zeige sich, dass die Mediziner und Hygieneexperten schon jetzt überlastet seien. Am Augsburger Landratsamt behelfe man sich mit Hilfskräfte, die aus anderen Abteilungen herangezogen werden, etwa für den Dienst an der Corona-Hotline des Amts.

Coronavirus: Landkreise informieren

Die Landkreise informieren auf ihren Internet-Seiten über das Coronavirus. Einige bieten auch eine Telefon-Hotline an, beispielsweise der Kreis Ostallgäu. Die Bürger können sich unter der Telefonnummer 08342/911623 täglich von 8 bis 22 Uhr informieren. Menschen mit möglichen Corona-Symptomen können sich auch an die bundesweite Hotline 116117 wenden, sie ist rund um die Uhr besetzt.