BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Bürgerinitiative in Nordheim gegen geplanten Sand-und Kiesabbau | BR24

© BR

Sand- und Kiesabbau in Nordheim geplant - Symbolbild

Per Mail sharen
Teilen

    Bürgerinitiative in Nordheim gegen geplanten Sand-und Kiesabbau

    Die Bürgerinitiative "Erhalt der Nordheimer Au" ruft am Sonntag zum kreativen Protest auf. Bürger aus Nordheim und den Orten Köhler, Sommerach, Escherndorf, Astheim und Volkach sind zu einer spektakulären Aktion aufgerufen.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Sie sollen um 13.30 Uhr in der Nordheimer Au (Lkr. Kitzingen) ein riesiges Herz bilden und dabei bunte Regenschirme über sich aufspannen. Dieses Herz für die Au wird mit einer Drohne aus der Luft fotografiert und gefilmt. Dieses Herz aus Menschen soll zum Ausdruck bringen, wie wichtig allen Bürgern die Bewahrung der einmaligen Landschaft, der Ruhe, Natur und der Lebensqualität ihrer Heimat an der Mainschleife ist, heißt es auf der Internestseite der Bürgerinitiative.

    Große Kiesgrube geplant

    Anfang 2015 war bekannt geworden, dass die Firma LZR aus Kitzingen in der Nordheimer Au Sand- und Kies ausbeuten will, auf neun Hektar Fläche, also so groß, wie 18 Fußballfelder. Die Front dagegen ist seitdem immer größer geworden. Bereits im Mai 2015 hatte der Gemeinderat von Nordheim die geplante Kiesgrube einstimmig abgelehnt. Im Mai 2016 kam ein ebenso eindeutiges Nein vom Volkacher Stadtrat.

    Genehmigungsverfahren läuft

    Das wasserrechtliche Genehmigungsverfahren für den geplanten Abbau in Nordheim führt das Landratsamt Kitzingen durch. Momentan liegen die Antragsunterlagen von LZR bei der Regierung von Unterfranken und dem Würzburger Wasserwirtschaftsamt zur Prüfung.