BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Tobias Hildebrandt
Bildrechte: BR/Tobias Hildebrandt

Seit Jahren ist es teilweise baufällig und entspricht nicht den Brandschutzvorgaben. Deshalb will die Stadt das Donauwörther Tanzhaus abreißen. Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens aber wollen den Abriss stoppen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Bürgerentscheid zur Zukunft des Donauwörther Tanzhauses

Seit Jahren ist es teilweise baufällig und entspricht nicht den Brandschutzvorgaben. Deshalb will die Stadt das Donauwörther Tanzhaus abreißen. Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens aber wollen den Abriss verhindern.

Per Mail sharen
Von
  • Tobias Hildebrandt
  • Matthias Lauer

Die Zukunft des Donauwörther Tanzhauses (Lkr. Donau-Ries) entscheidet sich aller Voraussicht nach in einem Bürgerentscheid. Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens haben nach eigenen Angaben 1.300 Unterschriften in nur eineinhalb Wochen gesammelt. Damit fehlen nur noch 70 Unterschriften. Das Ziel: Den vom Stadtrat beschlossenen Abriss des Tanzhauses stoppen.

Neubau oder Sanierung: Die Bürger sollen entscheiden

Christian Kanth, einer der Initiatoren, sagte dem BR, es sei sinnvoll, den Bürger grundsätzlich entscheiden zu lassen, ob sie einen Neubau oder eine Sanierung wollen. Dafür brauche es Transparenz. Deshalb wertet Kanth es schon als Teilerfolg, dass die Stadt jetzt eine in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie öffentlich ins Internet stellen will. Auch die Initiative will auf einer Homepage künftig sowohl Pro- als auch Contra-Argumente für den Abriss sammeln. Ziel sei es, dass sich die Bürger umfassend eine Meinung bilden könnten.

Probleme mit dem Brandschutz

Über das Donauwörther Tanzhaus wird seit Jahren diskutiert. Es ist in Teilen baufällig und entspricht nicht den Brandschutzvorgaben. Das Gebäude entstand in den 1970er Jahren an der Stelle des historischen Tanzhauses, das im Zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Mit einem großen Veranstaltungssaal und Gastronomie war es lange ein wichtiger Treffpunkt für die Donauwörther.

Donauwörther Stadtrat: Erst Sanierung, dann Abriss

Der Stadtrat hatte 2019 zunächst die Sanierung des Gebäudes beschlossen – kalkuliert mit 16 Millionen Euro Baukosten. Der nach der Kommunalwahl neu zusammengesetzte Stadtrat entschied sich dann aber für einen Abriss und anschließenden Neubau – auch aufgrund einer neuen Studie zu den Kosten.

Donauwörths Bürgermeister begrüßt Bürgerbegehren

Oberbürgermeister Jürgen Sorré (parteilos) sagte dem BR, der Bürgerentscheid werde am Ende zeigen, ob der Stadtrat mit seiner Entscheidung den Willen der Bürger getroffen hat oder nicht. Er verstehe das Bürgerbegehren nicht als Kritik am Stadtrat oder ihm selbst. Bei einem so emotionalen Thema wie dem Tanzhaus gebe es einfach zwei Sichtweisen. Der Vorteil sei, dass man nach einem Bürgerentscheid dann ein klares Votum habe. Möglicherweise könnte der Bürgerentscheid dann parallel zur Bundestagswahl im September stattfinden.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!