Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Bürgerbegehren für gelbe Tonne im Landkreis Haßberge angelaufen | BR24

© picture alliance

Symbolbild: Leerung der gelben Tonne

Per Mail sharen

    Bürgerbegehren für gelbe Tonne im Landkreis Haßberge angelaufen

    Als letzter in Unterfranken soll auch der Landkreis Haßberge die gelbe Tonne einführen. Dafür macht sich eine Bürgerinitiative stark. Bisher sind Unterschriften in vierstelliger Zahl zusammengekommen - für einen Bürgerentscheid sind 4.100 nötig.

    Per Mail sharen

    Rund 4.100 Unterschriften sind erforderlich, damit es zum Bürgerentscheid kommt. "Wir wollen aber deutlich mehr erreichen", so Holger Baunacher, CSU-Bürgermeister von Wonfurt. Baunacher gehört ebenfalls der Bürgerinitiative an. Bislang kann Plastikmüll im Landkreis Haßberge nur an den Wertstoffhöfen abgegeben werden. Der Werk- und Umweltausschuss des Landkreises wollte bislang vom Bringsystem nicht abrücken. Die Bürgerinitiative hält das aber für ökonomisch und ökologisch verfehlt. Denn bis zum nächsten Werkstoffhof sind es durchschnittlich sechs Kilometer und die würden, wenn überhaupt, wohl mit dem Auto zurückgelegt, gibt Baunacher zu bedenken.

    Bürgerinitiative fordert gelbe Tonne vor jeder Haustüre

    Zum anderen kommen im Landkreis Haßberge seinen Angaben zufolge aktuell nur 16 Kilogramm Recycling-Müll pro Kopf zusammen, im restlichen Unterfranken sind es aber durchschnittlich 28 Kilogramm. Außerdem zahlte jeder Bürger bereits beim Einkauf von Produkten mit Leichtverpackungen für die Entsorgung durch das duale System. Alles das spreche für gelbe Tonnen vor jeder Haustüre, so Baunacher weiter.