BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bürger wehren sich: Facebook verlegt Tettau nach Thüringen | BR24

© BR

Die Marktgemeinde Tettau im Landkreis Kronach liegt in Oberfranken und somit in Bayern. Was logisch klingt, bereitet dem Internetriesen Facebook Probleme. Das soziale Netzwerk verortet Tettau nämlich im Freistaat Thüringen. Die Bürger wehren sich.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bürger wehren sich: Facebook verlegt Tettau nach Thüringen

Die Marktgemeinde Tettau im Landkreis Kronach liegt in Oberfranken und somit in Bayern. Was logisch klingt, bereitet dem Internetriesen Facebook Probleme. Das soziale Netzwerk verortet Tettau nämlich im Freistaat Thüringen. Die Bürger wehren sich.

1
Per Mail sharen
Von
  • Richard Padberg

Michael Heß steht mit dicker Jacke und Winterschuhen am Ortsschild von Tettau im Schnee. Die ganze Nacht hat es geschneit, der Ort mit seinen knapp 2.000 Einwohnern liegt idyllisch im Tal, zwischendurch blitzt die Sonne auf den frischen Schnee. Michael Heß’ Laune könnte dennoch besser sein: Seit Monaten fordert er den Internetgiganten Facebook heraus. Die Ursache für den Kampf David gegen Goliath: Das soziale Netzwerk verortet Tettau im nahegelegenen Thüringen und nicht in Bayern. Ein eigentlich kleines Problem, möchte man meinen.

Zurück in Tettau und Probleme mit Facebook

Vor zwei Jahren ist Michael Heß zurück in die alte Heimat nach Tettau gezogen. Der 60-Jährige war viel unterwegs, lebte zuletzt in Berlin. Als er nach seinem Umzug sein Facebook-Profil anpassen und Tettau als neuen Wohnort angeben will, klappt das nicht wie gewünscht. Das soziale Netzwerk verlegt den Ort ins benachbarte Thüringen, weitere Tettaus gibt Facebook für Sachsen und Brandenburg an, nicht aber für Bayern. Heß versucht den Fehler zu melden, mehrmals. Außer einer Standardantwort bekommt er aber keine Antwort - und sein Problem bleibt bestehen.

"Es ist eigentlich ein Witz, dass wir heute hier zusammenstehen, weil das so eine Kleinigkeit ist, die normalerweise innerhalb von zwei Minuten erledigt wäre. Aber man bekommt einfach keine Resonanz." Michael Heß, Tettauer Bürger und Facebook-Nutzer

"Feiertags-Idee": Facebook-Gruppe soll helfen

Es sei eine "Feiertags-Idee" gewesen, erzählt Michael Heß. Am zweiten Weihnachtsfeiertag gründet er eine Gruppe bei Facebook. Der Titel: "Wir holen 96355 Tettau/Obfr. von Thüringen wieder nach Bayern." Etwa 160 Mitglieder hat die Gruppe nach rund einem Monat. Das Ziel: Facebook gebündelt auf das eigentlich kleine Problem mit der falschen Ortsangabe aufmerksam zu machen.

Tettaus Bürgermeister kennt das Problem

Einer, der das Problem kennt und handeln will, ist Tettaus Erster Bürgermeister Peter Ebertsch (Bündnis für Tettau). Kleintettau, seit 1978 ein Ortsteil von Tettau, wird vom sozialen Netzwerk richtigerweise in Bayern verortet, der Hauptort Tettau nicht. Facebooks Geographie-Schwäche sorgt somit für einige Sticheleien in der Bevölkerung. Auch wenn diese nicht immer ganz ernst gemeint sind, erzählt Bürgermeister Ebertsch mit einem Augenzwinkern. Er stammt schließlich selbst aus Kleintettau.

Verortungsproblem sorgt für virtuelle Rathaus-Verlagerung

Bei der Einrichtung einer Facebook-Seite für die Marktgemeinde war die Verwaltung kreativ und umging das Bayern-Thüringen Problem. So lagerte man bei der Angabe zum Standort das Tettauer Rathaus virtuell einfach in den nächstgelegenen Ortsteil Alexanderhütte aus. Auch damit hat der Internetgigant keine Probleme und erkennt den Standort in Bayern an. Der Markt Tettau hat nun also gleich zwei Adressen für sein Rathaus, eine tatsächliche in Tettau und eine virtuelle im Ortsteil Alexanderhütte.

Tiefe Freundschaft mit den thüringischen Nachbarn

Facebookgruppen-Gründer Michael Heß und Bürgermeister Peter Ebertsch sind nach vielen vergeblichen Anläufen, Tettau bei Facebook nach Bayern zu legen, etwas geknickt. Als Ablehnung der Nachbarn im nur einen Steinwurf entfernten Thüringen wollen beide ihre Mühen nicht sehen. Man liebe die Nachbarn hinter der Landesgrenze und habe ein freundschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis zu ihnen. Aber: Tettau gehöre nun mal zu Bayern und das müsse Facebook doch so langsam mal einsehen.

Hoffnung auf politische Hilfe – ansonsten geht’s nach Hamburg

Die Hoffnung aufgeben wollen die beiden noch nicht. Zumal jetzt auch Hilfe auf politischer Ebene naht. Der Kronacher CSU-Landtagsabgeordnete Jürgen Baumgärtner will sich der Sache annehmen und über Bayerns Digitalministerin Judith Gerlach (CSU) erreichen, dass Tettau wieder richtig verortet wird. In Oberfranken und in Bayern. Ansonsten hat Michael Heß schon einen weiteren Plan im Kopf: Für Tettau in Bayern würde er im Sommer den Weg nach Hamburg antreten, um dort vor der deutschen Facebook- Niederlassung mit einem Plakat auf sein Problem aufmerksam zu machen.

© BR

Facebook verortet die oberfränkische, bayerische Gemeinde Tettau fälschlicher Weise in Thüringen. Die Bürger zeigen Widerstand - über Facebook.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!