BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Bücherflohmarkt Gröbenzell: Ein Paradies für Bücherfreunde | BR24

© BR

Am Samstag und Sonntag öffnet der große Bücherflohmarkt in Gröbenzell seine Pforten.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Bücherflohmarkt Gröbenzell: Ein Paradies für Bücherfreunde

Die Turnhalle in Gröbenzell verwandelt sich am Wochenende in ein Paradies für Bücherfreunde. Am Samstag und Sonntag findet jeweils ab 10 Uhr der Gröbenzeller Bücherflohmarkt statt. Seit Monaten sortieren und ordnen die Helfer bereits die Bücher.

Per Mail sharen

Seit Januar arbeiten ehrenamtliche Helfer täglich neun Stunden, um den großen Bücherflohmarkt in der Turnhalle Gröbenzell möglich zu machen, erzählt Regina Meiler, Pressesprecherin des Büchermarktes. Eine Masse an Büchern gilt es zu sortieren. Aufgestapelt wären die Bücherkisten so hoch wie das neue World-Trade-Center (rund 541 Meter), betont sie.

Schlangen vor der Turnhalle

Ein gigantischer organisatorischer Aufwand. Momentan laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, aktuell werden die bereits geordneten Bücher noch feinsortiert. Die genaue Ordnung ist das, was den Besuchern besonders gut gefällt, meint Horst Dill, einer der ehrenamtlichen Helfer.

Ab 8.00 Uhr morgens warten die ersten Besucher trotz meist winterlicher Temperaturen vor der Sporthalle in Gröbenzell, wenn es am Samstag losgeht. Und sie warten schon - in Schlangen, bevor überhaupt geöffnet wird.

"Das ist wie beim Schlussverkauf. Und das ist dann auch spannend, sich hinzustellen und zu schauen – wo gehen sie denn hin?" Horst Diller, Helfer

Das Publikum ist gemischt, Mütter mit Kinderwägen stöbern neben Großhändlern in den Bücherkisten.

Bücher als ausgefallene Kunstwerke

Man finde eben wirklich besondere Stücke, erzählt Regina Meiler. Von Romanen über Sachbücher bis hin zu ausgefallenen Kunstwerken ist alles dabei.

"Dieses Jahr haben wir sehr viele Bücher, die aussehen wie eine Streichholzschachtel, wie eine Zigarettenschachtel, wie eine Tomate, wie eine Schokolade, ein Kartoffelbuch, das auch wirklich wie eine Kartoffel aussieht. Wir haben sehr viele Pop-up Bücher, das ist, wenn sie das Buch aufklappen und dann entsteht ein dreidimensionales Werk, Märchenbücher meistens, ich hab zum Beispiel eins, das ist ein Puppenhaus, das falten sie auf und dann können die Kinder ihre Püppchen da im Buch laufen lassen." Regina Meiler, Pressesprecherin des Büchermarktes

Ein spektakulärer Fund

Einen spektakulären Fund machte eine Helferin, als sie eine alte Ausgabe eines Erich Maria Remarque Werkes aufschlug - ein von dem Autor selbst unterzeichneter Brief fiel heraus.

Diese Momente sind das, was die Arbeit auf dem Bücherflohmarkt so besonders macht, meint Helferin Bärbel Geiger. Außerdem arbeite man für einen guten Zweck. Die Bücher, die nach dem Wochenende noch übrig bleiben, werden weiterverkauft. Der gesamte Erlös des Marktes wird an eine Vielzahl wohltätiger Gruppen gespendet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!