BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brose: Aktivisten kritisieren Forderung nach B4-Ausbau in Coburg | BR24

© BR

Brose knüpft seine geplanten Investitionen in Millionenhöhe an den Ausbau der Bundesstraße 4.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Brose: Aktivisten kritisieren Forderung nach B4-Ausbau in Coburg

Die erneute Forderung des Automobilzulieferers Brose, die B4 bei Coburg auszubauen, sorgt weiter für Diskussionen. Nun reagieren die Umweltaktivisten von Fridays for Future und bezeichnen die Pläne als "rückständigen Ansatz".

Per Mail sharen
Von
  • Lasse Berger

Eigentlich hatte der Coburger Stadtrat im vergangenen Sommer mehrheitlich gegen einen Ausbau der B4 in Coburg gestimmt. Mit den jüngsten Forderungen des Automobilzulieferers Brose werden die Pläne aber wieder aktuell. Das Unternehmen knüpft seine Investitionen an den Ausbau der Bundesstraße. Nun wächst die Kritik an dem Vorhaben. Zuletzt hatte auch der Satiriker Jan Böhmermann in der ZDF-Sendung "Magazin Royale" kritisiert, dass der Automobilzulieferer die Stadt Coburg erpresse.

Forderung von Brose gefährdet Klimaziele

Der Erweiterung der Bundesstraße auf vier Spuren sei ein "falscher und rückständiger Ansatz", heißt es in einem Schreiben von Fridays for Future Coburg. Die Aktivisten verweisen in dem Zusammenhang auf die Klimaziele der Bundesregierung, wonach bis 2030 eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 55 Prozent gegenüber 1990 angestrebt werde. Angesichts dieser Ziele seien die Baumaßnahmen keine zeitgemäße Herangehensweise.

Fridays for Future: B4-Ausbau in Coburg fördert Individualverkehr

Fridays for Future könne zwar nachvollziehen, dass Brose als Großunternehmen eine leistungsfähige Verkehrsanbindung benötige. Doch den Umweltaktivisten zufolge brauche es dafür keinen vierspurigen Ausbau der B4. Denn das Problem seien nicht die engen Straßen, sondern der zu hohe Individualverkehr. Diesen zu fördern, sei "das Gegenteil eines ökologischen Aufbruchs und einer vorangetriebenen Verkehrswende". Der Ausbau der B4 setze die Verkehrsplanung der vergangenen Jahrzehnte fort und unterstütze weiterhin den motorisierten Individualverkehr, so die Umweltaktivisten.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!