BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brennender Laster: Eine Spur auf Südwesttangente bleibt gesperrt | BR24

© BR
Bildrechte: BR

Die Südwesttangente in Nürnberg war für mehrere Stunden gesperrt. Grund: Ein Lkw war in Brand geraten. Die Löscharbeiten zogen sich über mehrere Stunden.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Brennender Laster: Eine Spur auf Südwesttangente bleibt gesperrt

Ein brennender Laster sorgt in Nürnberg für Stau auf der Südwesttangente. Mittlerweile kann eine Spur in Richtung Nürnberg-Hafen befahren werden. Wann die Schnellstraße wieder komplett freigegeben werden kann, ist derzeit nicht bekannt.

Per Mail sharen
Von
  • Inga Pflug
  • Jonas Miller

Nach dem Lkw-Brand auf der Nürnberger Südwesttangente müssen sich Autofahrer bei Nürnberg-Schweinau weiter auf Verkehrsbehinderungen einstellen: Da durch den Brand die Fahrbahn beschädigt wurde, konnte nur ein Fahrstreifen Richtung Hafen wieder freigegeben werden, sagte ein Sprecher der Polizeieinsatzzentrale dem Bayerischen Rundfunk. Bis wann die Straße repariert werden könne, sei noch vollkommen offen. Vor dem morgigen Donnerstag sei aber nicht mit einer Sanierung zu rechnen.

Brandursache ist unklar

Am Mittwochvormittag war ein Lkw auf der Südwesttangente in Flammen aufgegangen und dort komplett ausgebrannt. Der Fahrer des Lkw war laut Polizeiangaben zuvor auf den Seitenstreifen gefahren und kam dort zum Stehen. Für den Löscheinsatz war die Schnellstraße in Richtung Hafen für den Verkehr teils komplett gesperrt worden. Über die Brandursache ist laut Polizei noch nichts bekannt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!