BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brandbrief wegen Corona-Schutzmaßnahmen an Bodo Ramelow | BR24

© picture-alliance/dpa

Bodo Ramelow plant die Corona-Schutzmaßnahmen in Thüringen aufzuheben.

1
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Brandbrief wegen Corona-Schutzmaßnahmen an Bodo Ramelow

Ministerpräsident Bodo Ramelow will in Thüringen die Corona-Schutzmaßnahmen aufheben. Davor warnen Landräte und Oberbürgermeister aus Oberfranken. Sie befürchten einen Anstieg der Infektionen in der Grenzregion und verweisen auf die vielen Pendler.

1
Per Mail sharen
Von
  • Simon Trapp

Landräte und Oberbürgermeister aus Oberfranken haben den thüringischen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow (Linke) davor gewarnt, in seinem Bundesland die Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie vollständig aufzuheben. Sollte dies geschehen, befürchten die oberfränkischen Kommunalpolitiker ein Ansteigen der Corona-Infektionen in der Grenzregion Bayern-Thüringen, heißt es in dem Schreiben vom Mittwoch (27.05.20).

Täglich 5.000 Pendler zwischen Oberfranken und Thüringen

Die Landräte der Landkreise Coburg, Kronach und Lichtenfels, sowie die Oberbürgermeister von Coburg und Neustadt bei Coburg verweisen in dem Brief auf die mehr als 5.000 Berufspendler, die täglich zwischen den Nachbarlandkreisen und Nachbarstädten Coburg in Oberfranken und Sonneberg in Thüringen unterwegs seien. Außerdem würden Coburg und Sonneberg eine gemeinsame Stadtbus-Ringlinie betreiben.

Einkaufen, wo kein Mundschutz vorgeschrieben ist

Vor allem für Pendler sei nicht klar, ob sie die Vorschriften aus Thüringen oder Bayern beachten müssten. Auch würden Bürger bewusst in den Landkreisen zum Einkaufen fahren, in dem sie keinen Mundschutz tragen müssten, heißt es in dem Schreiben an den thüringischen Ministerpräsidenten, das auch von den Landräten der thüringischen Landkreise Hildburghausen und Sonneberg sowie vom Sonnberger Bürgermeister unterzeichnet wurde.

Hygiene und Abstand weiter wichtig

Die Corona-Beschränkungen aussetzen zu wollen nennen die Kommunalpolitiker ein "fatales Signal" mit voraussichtlich schwerwiegenden Konsequenzen für die Gesundheit unserer Bevölkerung.

"Denn damit würde ein trügerisches Zeichen an die Bevölkerung ausgesendet, dass die zwar unbeliebten, aber wichtigen Hygiene- und Abstandsregelungen nicht mehr erforderlich sind." Aus dem Brief an Ministerpräsident Bodo Ramelow

Das Schreiben richtet sich auch an die Thüringer Landesregierung.

Immer weniger Corona-Infizierte in Thüringen

Ministerpräsident Bodo Ramelow hatte angekündigt, in Thüringen die landesweiten Corona-Schutzvorschriften aufheben zu wollen. Er begründete das mit dem Rückgang der Zahl der Corona-Infizierten in weiten Teilen seines Bundeslandes.

© BR

Der Oberbürgermeister von Coburg, Dominik Sauerteig, warnt Thüringen, die Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus aufzuheben.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!