BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© Zema-Medien
Bildrechte: Zema-Medien

Die Werkbank mit verkohlten Werkzeugen und Geräten

Per Mail sharen

    Brand in Sägewerk in Hengersberg: 20.000 Euro Schaden

    Mehrere Feuerwehren sind am Sonntagmorgen bei einem Sägewerk in Hengersberg im Landkreis Deggendorf angerückt. In einer Halle war ein Feuer ausgebrochen - wurde dann aber schnell gelöscht. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20.000 Euro.

    Per Mail sharen
    Von
    • Norbert Bauer

    In einem Sägewerk in Hengersberg (Lkr. Deggendorf) ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei hatte in einer Werkshalle ein Akku angefangen zu brennen.

    Akku war Auslöser für Brand

    In dem Schrank, wo die Akkus gelagert waren, breitete sich demnach der Brand auch auf andere Werkzeuge aus. Dabei sei es zu einer größeren Rauchentwicklung gekommen.

    Die Feuerwehreinsatzkräfte konnten laut Polizei mit Hilfe von Atemschutzgeräten in die Halle vordringen und den Brand löschen. Die Halle wurde belüftet und vom Qualm freigeblasen.

    Schaden hält sich in Grenzen

    Laut Polizei wurden einige elektronische Geräte bei dem Brand beschädigt. Der Schaden wird demnach auf rund 20.000 Euro geschätzt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!