BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brand eines Güterzuges stoppt Fernverkehr nach Ingolstadt | BR24

© BR/Herbert Ebner

Hauptbahnhof Ingolstadt

Per Mail sharen

    Brand eines Güterzuges stoppt Fernverkehr nach Ingolstadt

    Nach dem Brand eines Güterzuges bei Baar-Ebenhausen war der Ingolstädter Hauptbahnhof vom Fernverkehr abgeschnitten. Erst im Laufe des Nachmittags konnten die Gleise nacheinander wieder freigegeben werden. Die Polizei vermutet einen Bremsdefekt.

    Per Mail sharen
    Von
    • Christoph Dicke

    Nach dem Brand eines Güterzug-Waggons Mittwoch früh war die Strecke zwischen Ingolstadt und Rohrbach an der Ilm stundenlang gesperrt. Der komplette Fernverkehr auf der Strecke Nürnberg-Ingolstadt-München musste umgeleitet werden - mit durchschnittlichen Verspätungen von einer halben Stunde.

    Am mittleren Nachmittag konnten dann Fernzüge aus München den Ingolstädter Hauptbahnhof wieder anfahren, nachdem ein Gleis an der Unfallstelle wieder freigegeben wurde.

    Feuer auf Höhe der Bremsen

    Ein Waggon des Güterzuges hatte am Mittwochmorgen während der Fahrt bei Baar-Ebenhausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) Feuer gefangen. Nach Angaben der Polizei gab es wohl einen technischen Defekt an den Bremsen, die offenbar den Brand auslösten. Als dies bemerkt wurde, hielt der Güterzug sofort an. Das Feuer konnte gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!