BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brand bei Regensburger Recyling-Firma: War es Brandstiftung? | BR24

© News5

Brennende Müllberge in der Lagerhalle einer Regensburger Recyclingfirma

1
Per Mail sharen

    Brand bei Regensburger Recyling-Firma: War es Brandstiftung?

    Nach dem Großbrand auf dem Gelände einer Recycling-Firma im Regensburger Stadtosten schließt die Polizei eine vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Die Polizei hofft jetzt auf Zeugen, die dort etwas verdächtiges beobachtet haben.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • Norbert Bauer

    Die Regensburger Polizei schließt nach dem Großbrand auf dem Gelände einer Recycling-Firma im Regensburger Stadtosten eine vorsätzliche Brandstiftung nicht aus. Hinweise auf eine technische Ursache hätten sich bisher nicht ergeben, heißt es in einer Pressemitteilung des Polizeipräsidiums. Am Montag waren demnach Brandermittler zu Untersuchungen vor Ort.

    Keine Hinweise auf technische Brandursache

    Die Polizei bittet jetzt um Zeugenhinweise. Wer am vergangenen Freitagabend (18.9.) zwischen 21 Uhr und 21.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Werner-Heisenberg-Straße nahe der B15 beziehungsweise Max Planck-Str. gesehen hat, soll sich bitte melden.

    Geschätzter Schaden: rund 500 000 Euro

    Das Feuer war in einer Halle mit Hausmüll ausgebrochen. Ein Großaufgebot an Feuerwehr und THW war stundenlang mit Löscharbeiten beschäftigt. Durch den Brand wurde die Halle völlig zerstört. Den Schaden schätzt die Polizei nach bisherigen Stand auf etwa eine halbe Million Euro.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!

    Sendung

    Regionalnachrichten aus der Oberpfalz

    Von
    • Norbert Bauer
    Schlagwörter