Feuerwehrmänner im Einsatz

Die Feuerwehr musste den Qualm aus dem Schiffsräumen blasen. Den Brand hatte die Crew schon gelöscht. (Symbolbild)

Bildrechte: dpa-Bildfunk
    >

    Brand auf Passagierschiff in Passau: 151 Menschen evakuiert

    Brand auf Passagierschiff in Passau: 151 Menschen evakuiert

    Auf einem Passagierschiff in Passau ist am Samstag in einer Kabine ein Brand ausgebrochen. 151 Menschen wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Die Besatzung konnte das Feuer löschen.

    Im Donauhafen Racklau in Passau musste am Samstagmorgen ein Passagierschiff evakuiert werden. Der Grund: ein Kabinenbrand.

    Defekte Klimaanlage löste Brand aus

    Laut Polizei war ein Defekt in einer fest eingebauten Klimaanlage die Ursache. Die Schiffscrew konnte das Feuer allerdings schnell löschen, auch weil die Rauchmelder sehr schnell angeschlagen hatten.

    Alle Passagiere kamen unverletzt von Bord

    Die beiden Gäste - zwei US-Bürger - konnten die Kabine unverletzt verlassen. Im weiteren Verlauf mussten alle Passagiere und das Personal für kurze Zeit von dem Schiff gebracht werden. Insgesamt waren es 151 Personen. Die Feuerwehr entlüftete das Schiff.

    Vor Ort waren auch Einsatzkräfte der Wasserwacht, zweier Rettungsdienste und der Wasserschutzpolizei.

    "Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!