BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Brände am Weihnachtsfest: Feuerwehr-Einsätze in Oberbayern | BR24

© picture alliance / dpa Themendienst | Zacharie Scheurer
Bildrechte: picture alliance / dpa Themendienst | Zacharie Scheurer

Brand in einem weihnachtlich geschmmückten Wohnzimmer (Symbolbild).

1
Per Mail sharen

    Brände am Weihnachtsfest: Feuerwehr-Einsätze in Oberbayern

    Brennende Adventskränze und Christbäume: Idyllischer Kerzenschein kann schnell zum Alptraum werden. In Oberbayern rückte die Feuerwehr rund um das Weihnachtsfest zu Wohnungsbränden aus – und warnt trotz Corona-Verbots vor Verbrennungen an Silvester.

    1
    Per Mail sharen
    Von
    • BR24 Redaktion

    In München rückte die Feuerwehr am Heiligabend unter anderem zu mehreren Bränden aus. Im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg ging aus bislang ungeklärter Ursache ein Christbaum in Flammen auf, wie die Feuerwehr mitteilte.

    Mensch mit Verbrennungen im Krankenhaus

    Die Feuerwehr konnte das Feuer schnell löschen, durch starke Rauchentwicklung entstand jedoch ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Ein Mensch kam mit Verbrennungen ins Krankenhaus. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar.

    Zweiter Wohnungsbrand in München

    Im Münchner Stadtbezirk Berg am Laim schlugen bereits Flammen aus dem Fenster einer Erdgeschosswohnung, als die Einsatzkräfte ankamen, wie ein Sprecher der Feuerwehr München am Freitag sagte. Die in der Wohnung lebende Familie konnte von den Einsatzkräften in Sicherheit gebracht werden und kam in ein Krankenhaus. Die Wohnung war nach dem Feuer den Angaben nach unbewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar.

    Puchheim: War es Brandstiftung?

    Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem Schaden in Höhe von rund 100.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Zunächst geriet ein im Treppenhaus abgestellter Kinderwagen in Brand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die 60 Bewohner konnten nach Abschluss der Löscharbeiten zurück in ihre Wohnungen.

    Königsmoos: Brennender Weihnachtsbaum

    Rund 60 Rettungskräfte waren im oberbayerischen Königsmoos (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) im Einsatz: Durch einen brennenden Weihnachtsbaum, dessen Flammen auf die Wohnung übergriffen, wurden am Abend des ersten Weihnachtstages eine 83 Jahre alte Frau sowie ihre 64 Jahre alte Tochter verletzt. Sie wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. An der Wohnung entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro.

    Lkw steht in Flammen

    In der Nacht auf Samstag ging das Führerhaus eines geparkten Lastwagens in Flammen auf. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Das Führerhaus, der Verladekran und die Ladefläche wurden allerdings zerstört. Zur Brandursache ermittelte die Polizei.

    Feuerwehr warnt vor Verbrennungen an Silvester

    Die Einsatzkräfte bereiten sich derweil schon auf die nächsten Feiertagseinsätze vor: So warnt die Berufsfeuerwehr Augsburg trotz Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern und Böllern vor der Gefahr durch Verbrennungen rund um Silvester.

    "Darüber spricht Bayern": Der BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!