BR24 Logo
BR24 Logo
BR24

BR24Live: Kultusminister Piazolo zum Ablauf des Schulunterrichts | BR24

LIVESTREAM beendet
2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24Live: Kultusminister Piazolo zum Ablauf des Schulunterrichts

Bayerns Schüler müssen in den ersten zwei Schulwochen Masken auch im Klassenzimmer tragen. Heute wird Kultusminister Piazolo weitere Details zum Unterrichtsablauf bekannt geben. BR24 überträgt die Pressekonferenz live ab 10.25 Uhr.

2
Per Mail sharen
Von
  • Jeanne Rubner

Am Dienstag hat das Bayerische Kabinett die Richtlinien für den Schulunterricht beschlossen, der am kommenden Dienstag beginnt. Demnach werden Bayerns Schülerinnen und Schüler in den ersten zwei Schulwochen Masken auch im Klassenzimmer tragen müssen. Heute wird Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) in einer Pressekonferenz in München weitere Details zum Ablauf des Unterrichts bekannt geben.

BR24 überträgt die Pressekonferenz live ab 10.25 Uhr.

"Teamlehrkräfte" zur Unterstützung

Spannend dürfte sein, wie viele "Teamlehrkräfte" sich beim Kultusministerium gemeldet haben. Sie sollen Pädagogen unterstützen, die wegen der Corona-Pandemie nicht im Klassenzimmer arbeiten können. Das betrifft schwangere Lehrerinnen oder Lehrer mit Vorerkrankungen, die ein ärztliches Attest vorweisen können. Für insgesamt 800 solcher Stellen gibt es Geld. Teamlehrkräfte müssen ein abgeschlossenes Hochschulstudium haben, ausgebildete Pädagogen oder Lehramtsstudenten nach dem Ersten Staatsexamen werden bevorzugt.

Mehrere Tausend Lehrkräfte fallen aus

Ob die Teamlehrkräfte allerdings ausreichen, ist fraglich. Allein wegen Schwangerschaften fallen schätzungsweise zwei bis drei Prozent der Lehrkräfte aus, das sind im Freistaat mehrere Tausend. Wie viele Pädagogen sich mit einem Attest vom Unterricht im Klassenzimmer befreien lassen werden, ist bislang unklar.

Kultusminister Piazolo wird auch die neuen Regeln zum Distanzunterricht vorstellen. Zwar ist geplant, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer unterrichtet werden. Aber wenn Lehrer oder Schulkinder infiziert sind, müssen die entsprechenden Klassen in Quarantäne geschickt werden. Auch wenn in einem Landkreis mehr als 35 Neuinfektionen pro sieben Tage und 100.000 Einwohner auftreten, kann Distanzunterricht zumindest für einen Teil der Klassen verordnet werden, damit die Abstandsregel von 1,5 Metern in den Klassenzimmern eingehalten werden kann.

Distanzunterricht: Regelmäßige Videochats in allen Fächern

Die Regeln für Distanzunterricht sehen unter anderem vor, dass Lehrer ihre Klassen zu Unterrichtsbeginn per Mail oder Video begrüßen. Außerdem sollen für alle Fächer regelmäßige Videochats stattfinden. Eltern und Schüler hatten den Distanzunterricht im Frühjahr und Sommer als qualitativ sehr unterschiedlich bewertet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!