BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
LIVESTREAM beendet
41
Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

BR24live: Piazolo informiert über das neue Schuljahr

Wie laufen die Vorbereitungen für das neue Schuljahr? Was ist neu? Wo hakt es? Wie sehen die Corona-Regeln aus? Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) informiert auf einer Pressekonferenz. Live zu sehen hier im Stream ab 10 Uhr.

41
Per Mail sharen
Von
  • Luisa Scheller

Quarantäneregeln, Luftfilter, Corona-Tests, Lernrückstände - bevor das neue Schuljahr begonnen hat, gibt es viele Themen, die Schulen und Politik beschäftigen. Angesichts steigender Inzidenzen und einer prognostizierten vierten Welle wird auch das anstehende Schuljahr erneut stark durch die Corona-Pandemie geprägt sein. Kurz vor Beginn informiert Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) auf einer Pressekonferenz darüber, wie der Unterrichtsbetrieb ablaufen soll.

Wie sieht der Unterricht im neuen Schuljahr aus? Was ist neu? Kultusminister Michael Piazolo informiert - zu sehen in einem BR24live um 10 Uhr (eingebettet über diesem Artikel).

Im Anschluss werden Eva Lell aus der BR-Redaktion Landespolitik und Jeanne Rubner aus der BR-Redaktion Wissen und Bildung das Gesagte einordnen. Außerdem ist Nevio Zuber dabei, der stellvertretende Sprecher des Landesschülerrats in Bayern.

Lolli- und Schnelltests an Schulen

Präsenzunterricht hat im neuen Schuljahr oberste Priorität. "Distanzunterricht wird es pauschal ab einer bestimmten Inzidenz oder Hospitalisierungsrate jedenfalls nicht geben", sagte Piazolo im Interview mit dem Evangelischen Pressedienst (epd).

Damit der Schulunterricht bestmöglich durchführbar ist, gilt in Schulen bis mindestens 1. Oktober eine Maskenpflicht am Platz. Sicherheit sollen außerdem zweimal wöchentlich sogenannte Lolli-Tests für Grundschüler geben, an weiterführenden Schulen sind drei Schnelltests pro Woche geplant. Man tue alles dafür, dass die Schulen ein sicherer Ort sind, so der Kultusminister.

Die Krankenhaus-Ampel, die sich auf Hospitalisierungsrate und Intensivbettenbelegung bezieht, gilt auch für Schulen. Der Inzidenzwert verliert damit an Bedeutung. Inzidenzabhängige Pläne für Wechsel- oder Distanzunterricht gibt es nicht mehr.

Über Quarantäne wird im Einzelfall entschieden

Gibt es einen positiven Corona-Fall in einer Klasse, heißt das nicht, dass alle Schülerinnen und Schüler direkt in Quarantäne müssen. Es kommt auf den Einzelfall an. Eine angeordnete Quarantäne gilt dann für nur noch fünf Tage. Wenn der Klassenraum mit Luftfiltern ausgestattet ist, ist es sogar möglich, dass nicht-infizierte Kinder gar nicht in Quarantäne müssen, so Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Die Ausstattung aller Klassen mit Luftfiltern ist allerdings noch nicht soweit vorangeschritten, wie man zunächst gehofft hatte.

Lehrermangel auch im kommenden Schuljahr

Die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Lehrerverbände vermisst zum Start des neuen Schuljahrs "ein klares Gesundheitskonzept für unsere Schulen". Im neuen Schuljahr seien "noch ganz erhebliche Anstrengungen notwendig", um kontinuierlichen Unterricht zu ermöglichen, teilten die vier Bildungs- und Lehrerverbände mit.

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) blickt ebenfalls kritisch auf das neue Schuljahr. Lehrerkräftemangel und ausbleibender Gesundheitsschutz - die Probleme seien die gleichen wie im vergangenen Schuljahr. Die Belastungen für Lehrerinnen und Lehrer seien weiterhin zu hoch.

Die bayerische Bildungspolitikerin Margit Wild (SPD) drängt außerdem auf Förderbedarfe für die Schüler. Es brauche Zeit, Raum und Ressourcen für eine individuelle Förderung. Kleine Lerngruppen, unterrichtsbegleitende und langfristige Fördermaßnahmen seien unter anderem das, was in den kommenden Wochen und Monaten nötig sei.

© dpa-Bildfunk / Matthias Balk
Bildrechte: dpa-Bildfunk / Matthias Balk

Michael Piazolo, Kultusminister von Bayern (FW), spricht bei einem Ministerbesuch mit Schülern.

"Hier ist Bayern": Der BR24 Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!